Willkommen

Sie wollen wissen, wie wir die aktuelle EU-Agrarpolitik bewerten? Was zu tun ist, um Wälder für den Klimawandel zu wappnen? Ob die deutschen Fischer wettbewerbsfähig sind? Warum wir Rothirsche mit GPS-Sendern ausstatten? Wie wir deutschlandweit unseren Böden den Puls fühlen?

weiterlesen
 (©  )
Mais-Bohne – Öko-Raufutter mit Mehrwert?
Wie gut sich Mais und Bohne im Gemenge anbauen lassen und deren Silagen als Futtermittel für Milchvieh und Mastschweine geeignet sind, untersuchen unsere Wissenschaftler in Trenthorst.
 (©  )
Sonderbriefmarken mit fachlicher Thünen-Beteiligung
Jugendmarken mit Motiven heimischer Salzwasserfische erschienen
 (©  Thünen-Institut)
Flüchtlinge aufs Land? Indikatoren-Mix gibt Hilfestellung
Nach welchen Kriterien sollen die Flüchtlinge auf die Landkreise verteilt werden? Zu dieser Frage hat die Thünen-AG „Integration von Flüchtlingen“ die folgenden Karten und Indikatoren entwickelt.
 (©  Christina Waitkus/Thünen-Institut)
Grillvergnügen ohne Tropenholz
Innovatives Verfahren ermöglicht es erstmals, Holzkohle routinemäßig auf das verwendete Holz zu überprüfen / Angaben der Anbieter sind nicht immer korrekt
 (©  )
Die Kälber wieder bei den Müttern lassen
Kühe und Kälber gemeinsam im Stall und auf der Weide sind in der modernen Milchvieh- haltung ein seltener Anblick. Meistens werden die Kälber kurz nach der Geburt von ihren Müttern getrennt. Die muttergebundene Kälberaufzucht geht einen anderen Weg.
 (©  Michael Welling)
Emissionsinventare – Buchhaltung für den Klimaschutz
Als Vertragsstaat internationaler Abkommen zu Klimaschutz und Luftreinhaltung ist es das erklärte Ziel Deutschlands, den Ausstoß an klimaschädlichen Gasen (Treibhausgase) und Luftschadstoffen zu reduzieren. Wissenschaft- liche Bestandsaufnahmen liefern die Daten.