Welcome

You want to know what we think of the current EU agricultural policy? How we can arm our forests for climate change? Whether German fishermen are competitive? Why we are equipping red deer with GPS transponders? How we take the pulse of German soils?

weiterlesen
 (©  )
Mais-Bohne – Öko-Raufutter mit Mehrwert?
Wie gut sich Mais und Bohne im Gemenge anbauen lassen und deren Silagen als Futtermittel für Milchvieh und Mastschweine geeignet sind, untersuchen unsere Wissenschaftler in Trenthorst.
 (©  )
Sonderbriefmarken mit fachlicher Thünen-Beteiligung
Jugendmarken mit Motiven heimischer Salzwasserfische erschienen
 (©  Thünen-Institut)
Flüchtlinge aufs Land? Indikatoren-Mix gibt Hilfestellung
Nach welchen Kriterien sollen die Flüchtlinge auf die Landkreise verteilt werden? Zu dieser Frage hat die Thünen-AG „Integration von Flüchtlingen“ die folgenden Karten und Indikatoren entwickelt.
 (©  Christina Waitkus/Thünen-Institut)
Grillvergnügen ohne Tropenholz
Innovatives Verfahren ermöglicht es erstmals, Holzkohle routinemäßig auf das verwendete Holz zu überprüfen / Angaben der Anbieter sind nicht immer korrekt
 (©  )
Die Kälber wieder bei den Müttern lassen
Kühe und Kälber gemeinsam im Stall und auf der Weide sind in der modernen Milchvieh- haltung ein seltener Anblick. Meistens werden die Kälber kurz nach der Geburt von ihren Müttern getrennt. Die muttergebundene Kälberaufzucht geht einen anderen Weg.
 (©  Michael Welling)
Emissionsinventare – Buchhaltung für den Klimaschutz
Als Vertragsstaat internationaler Abkommen zu Klimaschutz und Luftreinhaltung ist es das erklärte Ziel Deutschlands, den Ausstoß an klimaschädlichen Gasen (Treibhausgase) und Luftschadstoffen zu reduzieren. Wissenschaft- liche Bestandsaufnahmen liefern die Daten.