Baumaterialien für den sozialen Wohnungsbau aus biobasierten und recycelten Rohstoffen (BioHome)

Projekt

BioHome (c) Goran Schmidt
(© Goran Schmidt)

Baumaterialien für den sozialen Wohnungsbau aus biobasierten und recycelten Rohstoffen (BioHome)

„BioHome - Baumaterialien für den sozialen Wohnungsbau aus biobasierten und recycelten Rohstoffen“ ist ein dreiländerübergreifendes Forschungs- und Lehrprojekt mit dem Ziel die ersten Verbundwerkstoffe auf Basis von Bio- und Sekundärrohstoffen in Ländern Sub-Sahara-Afrikas zu entwickeln. BioHome fügt sich in das Strategievorhaben der Bundesregierung „Partnerschaften für nachhaltige Lösungen mit Subsahara Afrika“ ein und wird und wird vom Thünen Institut koordiniert.

Hintergrund und Zielsetzung

Die afrikanischen Bauindustrien verbrauchen enorme Mengen an Holz, Stahl und Beton. In vielen Ländern südlich der Sahara werden diese Baumaterialien von nicht-afrikanischen Produzenten importiert.

Das Projekt an der Universität Hamburg, der Stellenbosch University und dem Addis Abeba Institute of Technology stellt sich diesen Herausforderungen. BioHome zielt darauf ab, sekundäre Ressourcen, wie Flugasche und thermoplastische Konsumabfälle, mit lignozellulosehaltigen Ausgangsstoffen, z.B. invasiven Pflanzen, landwirtschaftlichen Rückständen und verbranntem Plantagenholz, zu kombinieren.

Vorgehensweise

Das Thünen Institut koordiniert das BioHome Projekt. Weitere inhaltliche Einzelheiten können der Projektwebseite an der Universität Hamburg entnommen werden: www.biohome.uni-hamburg.de

Links und Downloads

www.biologie.uni-hamburg.de/en/forschung/oekologie-biologische-ressourcen/holzphys/projekte/biohome.html (en)

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Geldgeber

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    (national, öffentlich)
  • Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD)
    (national, öffentlich)

Zeitraum

3.2017 - 6.2020

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektfördernummer: 01DG17007B
Förderprogramm: DLR - Entwicklung und Implementierungsvorbereitung von Copernicus Diensten für den öffentlichen Bedarf in Deutschland
Projektstatus: läuft