Thünen Afrika-Konzept

Projekt

 (c) Thünen-Institut/AK

Thünen Afrika-Konzept

Das Thünen-Institut versucht, wissenschaftsbasierte Partnerschaften mit Afrika kohärent und langfristig zu stärken und auszubauen. Wie in Deutschland konzentriert sich das Thünen-Institut auch in Afrika auf Ansätze zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen, die ökonomisch, ökologisch und sozial verträglich sind.

Hintergrund und Zielsetzung

Mit der Gründung des Thünen-Instituts im Jahr 2008, als der Forschungsschwerpunkt noch auf der deutschen Landwirtschaft lag, gab es Kooperationen nur mit vier verschiedenen afrikanischen Institutionen (Kap Verde, Marokko, Madagaskar und Südafrika). Seitdem haben wir unseren Forschungsschwerpunkt international erweitert. Für wichtige Bedürfnisse – eine stabile Entwicklung der afrikanischen Volkswirtschaften, eine Verbesserung der Ernährungssicherheit oder eine nachhaltige Nutzung der Tropenwälder – hat die Zusammenarbeit zwischen afrikanischen Institutionen und dem Thünen-Institut in den vergangenen Jahren zugenommen. Heute zählen wir Kooperationen in 23 afrikanischen Ländern, wobei die Anzahl stetig steigt.

Bislang gab es zu den verschiedenen Afrika-Aktivitäten noch keinen systematischen Erfahrungsaustausch innerhalb des Thünen-Instituts. Um das Netzwerk mit den afrikanischen Partnern weiter auszubauen und zu stärken beabsichtigen wir, die interne Absprache für Projekte und Kooperationen mit Schwerpunkt Afrika zu verbessern.

Vorgehensweise

In einem ersten Schritt haben wir alle Forschungsaktivitäten des Thünen-Instituts mit afrikanischem Kontext gesammelt. Mit diesem Überblick besuchten wir Kollegen der verschiedenen Thünen-Fachinstitute, die in Projekten oder Kooperationen mit afrikanischen Institutionen tätig sind oder waren, und befragten sie zu ihren Perspektiven. Mit dem Wissen über die laufenden Afrika-Aktivitäten haben wir im Januar 2020 den ersten Thünen-Afrika-Tag organisiert: als übergreifende Plattform für Austausch und Zusammenarbeit in Bezug auf den afrikanischen Kontinent abseits von Forschungsthemen. Die Diskussionsergebnisse dieser Veranstaltung können wir als Grundlage nutzen, die internen und externen Thünen-Aktivitäten und Interaktionen mit und in Afrika zu verbessern.

Weitere Schritte unseres Afrika-Konzepts beinhalten:

  • Guidelines für die Projektplanung für Kooperationen mit afrikanischen Institutionen,
  • eine Afrika-Anlaufstelle des Thünen-Institutes für externe Akteure,
  • ein internes Wissenschaftlernetzwerk mit gemeinsamen geographischen Forschungsinteressen schaffen.

Links und Downloads

Aktivitäten des Thünen-Institutsin Afrika - Überblick 2018/2019

Erster Thünen-Afrika-Tag

Thünen-Themenfeld: Welt­ernährung und globale Ressourcen

Developing science-based policy advice - Report PhD Summer School 2019

Flyer: Thünen Institute ́s Engagement in and for Africa

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

Daueraufgabe 9.2017

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft