Kompetenzentwicklung im peruanischen Forst- und Holzsektor

Projekt

Kompetenzentwicklung im peruanischen Forst- und Holzsektor

Peru verfügt östlich der Anden über ausgedehnte Tropenwaldgebiete, die zum Teil übernutzt, z.T. nach landwirtschaftlicher Nutzung  degradiert und entwaldet sind oder noch gar nicht genutzt werden. Trotz hoher Holzvorräte importiert Peru einen großen Teil seines Holzbedarfs. Exportiert werden überwiegend schwere Parketthölzer. Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GIZ) und das Thünen-Institut für Holzforschung unterstützen die lokalen Institutionen CITEmadera und CITEforestal bei der  Ausbildung von Fachleuten für den peruanischen Forst- und Holzsektor.

Hintergrund und Zielsetzung

Vor dem Hintergrund einer nachhaltigen explorativen Nutzung der Peruanischen Holzvorräte soll die Ausbildung von Fachleuten und Experten für die Peruanische Forstwirtschaft sowie für die Holzindustrie und das Handwerk unterstützt werden. Ziel des Projektes ist die Vermittlung von Basiswissen für die nachhaltige Nutzung von bisher nur wenig genutzten Holzarten, anstelle der Übernutzung von schweren Parkettholzarten. Peruanischen Holz-Wissenschaftlern soll der Zugang zu internationalen Netzwerken erleichtert werden. 

Zielgruppe

Peruanischer Forst- und Holzsektor

Vorgehensweise

Organisation von Workshops, Seminaren, Konferenzen sowie Unterstützung bei der Konzipierung und Durchführung von Ausbildungsangeboten für den peruanischen Forst- und Holzsektor

Daten und Methoden

Bisher durchgeführte Workshops:

1. „Identifikation von Holzarten: Grundlegende Konzepte und praktische Übungen“ in Lima und Pucallpa

  • Makroskopische Untersuchung von Proben verschiedener Holzarten; Einarbeitung in das Identifikationstool WoodID
  • Seminarleiter: Volker Haag

2. "Bestimmung der Trocknungsqualität von Schnittholzprodukten und Energieeffizienz - Wie kann ein Energieverlust in der Holzindustrie verhindert werden" in Lima und Pucallpa

  • Theorie zur korrekten Trocknung von Holz sowie zur effektiven Einsparung von Energie bei Arbeitsprozessen
  • Seminarleiter: Dr. Johannes Welling

3. "Materialprüfung an modernen Prüfmaschinen" am Thünen-Institut für Holzforschung in Hamburg

  • Kennenlernen verschiedener Methoden zur Eigenschaftsprüfung von Holz
  • Einarbeitung in moderne Prüfmaschinen
  • Seminarleiter: Dr. Johannes Welling

 Kommende Workshops:

4. "Ofenbedienung - Optimierung von Trocknungszeiten" in Lima und Pucallpa

  • Praktische Bedienung von Öfen zur Optimierung des Holztrocknungsvorganges
  • Seminarleiter: Dr. Johannes Welling

5. "3D- und SEM/TEM-Mikroskopie und Entwicklung eines Identifikationsschlüssels" am Thünen-Institut für Holzforschung in Hamburg

  • Mikroskopische Untersuchung von Holzproben aus Peru und Entwicklung eines Identifikationsschlüssels mit den gewonnenen Resultaten
  • Kursleiter: Volker Haag

Unsere Forschungsfragen

Wie kann man den peruanischen Forst- und Holzsektor unterstützen in Richtung auf eine nachhaltige Nutzung der nationalen Holzvorräte?

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Geldgeber

  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
    (national, öffentlich)