Federführendes Institut

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Annette Pontillo
Institut für Ökologischen Landbau

Trenthorst 32
23847 Westerau
Telefon: +49 4539 8880 0
ol@thuenen.de



Grünleguminosen in der ökologischen Geflügel- und Schweinefütterung

Projekt

 (c) Thünen-Institut/OL

Grünleguminosen als Eiweiß- und Raufuttermittel in der ökologischen Geflügel- und Schweinefütterung

Grünleguminosen (Luzerne, Rotklee) als „Gesamtpflanzen-Silage aus früher Nutzung“ sowie als „Trockenblatt“ (getrocknete Blattmasse) werden als hochwertiges Futtermittel in der ökologischen Schweine- und Geflügelfütterung geprüft.

Hintergrund und Zielsetzung

Grünleguminosen weisen ein hohes Potential für die Eiweiß- bzw. Aminosäurenversorgung von Geflügel und Schweinen auf. In Fütterungsversuchen mit Luzernesilagen bei Mastschweinen, Masthühnern und Legehennen konnte gezeigt werden, dass Grünleguminosen bei Anwendung angepasster Fütterungsstrategien ein beträchtliches Potential für die ökokonforme Fütterung von Monogastriern darstellen können. Neben dem beachtlichen Beitrag zur Eiweißversorgung erfüllen solche wirtschaftseigenen Futtermittel auch die Forderung nach Einsatz von Raufuttermitteln bei diesen Tiergruppen. Werden Blatt und Stängel getrennt, kann ein hochwertiges Eiweißfuttermittel gewonnen werden.  Verfahrenstechnische Lösungen hierzu müssen entwickelt werden und in die Praxis Eingang finden.

Damit könnte das Ziel einer 100 % -Bio-Fütterung auf der Basis heimischer Futtermittel im Kontext einer ökologischen Landwirtschaft, die sich den Prinzipien regionaler Stoffkreisläufe explizit verpflichtet fühlt, auch für die Schweine- und Geflügelfütterung realisiert werden.

Vorgehensweise

  • Anbau und Prüfung geeigneter Luzerne- und Rotkleesorten für die spezielle Nutzung als Eiweißfuttermittel für die ökologische Geflügel- und Schweinefütterung.
  • Prüfung und Weiterentwicklung vorhandener großtechnologischer Werbeverfahren zur Blatt-/Stängel-Trennung bei Luzerne bzw. Rotklee.
  • Einsatz von Luzerne- und Rotkleeprodukten (Ganzpflanzen-Silage und Trockenblatt) mit hohem Futterwert und gesundheitsfördernder Wirkung in der ökologischen Geflügel- und Schweinefütterung. Prüfung der Tiergesundheit, des Verhaltens, der tierischen Leistung (Merkmale der Mastleistung und des Schlachtkörperwertes) sowie der Produktqualität (Eier, Fleisch).
  • Übertragung der erzielten Ergebnisse in die landwirtschaftliche Praxis. Beurteilung der arbeitswirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte eines Einsatzes von Luzerne- und Rotkleeprodukten in der ökologischen Geflügel- und Schweinefütterung.

 

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Beteiligte externe Thünen-Partner

  • Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
    (Weihenstephan, Deutschland)
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
    (Gießen, Deutschland)
  • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
    (Freising, Deutschland)
  • Bioland Beratung GmbH
    (Augsburg, Deutschland)

Geldgeber

  • Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
    (national, öffentlich)

Zeitraum

6.2016 - 12.2019

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektfördernummer: 2815OE079
Förderprogramm: Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)
Projektstatus: läuft

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 0