Arbeitsbereichsleiter

Dr. Mirko Liesebach

Sieker Landstraße 2

22927 Großhansdorf

Telefon +49 4102 696 156

Fax +49 4102 696 200

e-Mail: mirko.liesebach@  thuenen.de  

Prüfung der Eignung von Pappel- und Weidenklonen für die Energieholzerzeugung im Kurzumtrieb

Projekt

Prüfung der Eignung von Pappel- und Weidenklonen für die Energieholzerzeugung im Kurzumtrieb

Das Thünen-Institut für Forstgenetik verfügt über umfangreiche Sammlungen von Klonen Gattungen Populus and Salix. Diese werden nun auf ihre Eignung zum Anbau im Kurzumtrieb getestet. Dies erfolgt durch die Anlage von entsprechenden Klonprüfungen, in denen regelmäßig Biomassebestimmungen erfolgen sollen.

Hintergrund und Zielsetzung

Die auf den Versuchsflächen produktivsten Klone sollen zugelassen und für den Anbau im Kurzumtrieb empfohlen werden

Vorgehensweise

Die in den Vorprüfungen in der Baumschule besten Klone werden in größeren Stückzahlen für den Aufbau eines Mutterquartiers vermehrt. Mit Steckhölzern dieser Klone werden bis zu 10 Klonprüfversuche angelegt. Nach 3 bis 5 Jahren werden diese Flächen geerntet und die Biomasse der Klone bestimmt. Weiterhin wird das Auftreten von Krankheiten, insbesondere Melampsora-Blattrost, untersucht. Ziel ist es, die besten Klone für einen Anbau in der Praxis zu identifizieren, um so das Klonspektrum zu erweitern.

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

1.2011 - 2.2020

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen zum Projekt

Anzahl der Datensätze: 0