Federführendes Institut

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Annette Pontillo
Institut für Ökologischen Landbau

Trenthorst 32
23847 Westerau
Telefon: +49 4539 8880 0
ol@thuenen.de



Sensoren zeigen, wie Milchkühe grasen

Projekt

 (c) Thünen-Institut/Barth

OptiScore - Die Anwendung neuer elektronischer Sensoren zur automatischen Erfassung von Merkmalen der Gesundheit und des Wohlbefindens zur Nutzung in nachhaltigen, ökologischen Milchviehzuchtprogrammen

Mit Beschleunigungssensoren können Änderungen des Bewegungszustandes erfasst werden. Je nach dem wo sie am Tier angebracht werden, können sie das Lauf- und Ruheverhalten, aber auch Kopfbewegungen abbilden.

Hintergrund und Zielsetzung

Um die angestrebte Langlebigkeit der Milchkühe zu erreichen, ist auf die funktionalen Zuchtmerkmale zu achten. Während Angaben zur Milchleistung- und Milchzusammensetzung über die monatliche Milchleistungsprüfung in die züchterische Arbeit einfließen können, ist das z. B. bei Angaben zur Klauengesundheit nicht kontinuierlich der Fall. Hier hat das Projekt angesetzt: Beschleunigungssensoren, die die Aufzeichnung des Aktivitäts- und Ruheverhaltens direkt am Tier ermöglichen, sollten auf weitere Einsatzbereiche geprüft werden. Unter Mitwirkung des Thünen-Instituts wurde untersucht, ob sich das Graseverhalten auf der Weide mit diesen Sensoren erfassen lässt.


Vorgehensweise

In wiederholten Versuchen haben wir das Verhalten der Tiere auf der Weide direkt beobachtet und mit den Signalen verglichen, die die Beschleunigungssensoren erfasst hatten.  Die Sensoren waren dabei entweder mit a) einem Halfter im Nackenbereich des Tieres oder b) an einem Halsband hängend am Tier befestigt. Es wurden Algorithmen entwickelt, um das Grasen der Tiere von  anderen Kopf-Hals-Bewegungen unterscheiden zu können. Die Erkennungssicherheit der Algorithmen und der Sensoren haben wir dann in einem weiteren Versuch geprüft.

Ergebnisse

Die Beschleunigungssensoren (IceTag3D, IceRobotics Ltd.) sind grundsätzlich geeignet, Hals-Kopf-Bewegungen von Milchkühen beim Grasen differenziert zu erfassen. Die Sensitivität und Spezifität des Messsystems (Sensoren und Algorithmen) müssten jedoch weiter verbessert werden, um ein automatisiertes Erfassen des Graseverhaltens von Milchkühen zu ermöglichen.

Links und Downloads

www.optiscore.eu

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Geldgeber

  • Europäische Union (EU)
    (international, öffentlich)

Zeitraum

1.2007 - 12.2010

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Förderprogramm: EU - Marie Curie Action
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 1

  1. Barth K, Gyöngy I (2011) Eignung von Beschleunigungssensoren zur Erkennung des Grasens bei Milchkühen. In: 10. Tagung: Bau, Technik und Umwelt 2011 in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung. Darmstadt: KTBL, pp 395-399