Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Daniela Hohenstern
Institut für Waldökosysteme

Alfred-Möller-Straße 1, Haus 41/42
16225 Eberswalde
Telefon: +49 3334 3820 300
Fax: +49 3334 3820 354
wo@thuenen.de

Kontaktpersonen für



Wissenstransfer zu Treibhausgasinventaren für Wälder

Projekt

 (c)

Wissenstransfer zur Erstellung von waldbezogenen Treibhausgasinventaren (CD REDD II)

Regenwalderhalt stellt einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgase dar. Der Aufbau und die Durchführung eines Treibhausgas-Inventursystems ist für viele Entwicklungsländer eine Herausforderung. Das Thünen-Institut hat in ausgewählten afrikanischen Ländern Schulungen und Trainingsaktivitäten hierzu durchgeführt.

Hintergrund und Zielsetzung

Die an dem Projekt beteiligten Entwicklungsländer sollen bis Dezember 2014 in der Lage sein, waldbezogene Treibhausgasinventuren zu entwickeln und darüber zu berichten. Als Ziel für diese Länder stand dabei die Erarbeitung einer THG-Inventur nach einfachen Kriterien (Stufe 1 = IPCC Tier 1). In naher Zukunft sollen diese THG-Inventuren mit entwickelten Monitoring-Systemen kombiniert werden, wodurch die Entwicklungsländer die komplexeren und anspruchsvolleren Kriterien nach IPCC Stufe 2 oder 3 erfüllen können.

Zielgruppe

Sechs ausgewählte Entwicklungsländer aus der Region Südostafrika standen im Fokus des Projektes: Botsuana, Namibia, Malawi, Südafrika, Tansania und Sambia. Die Auswahl der Partnerländer wurde auf Grundlage einer Kapazitätsanalyse getroffen. Die Zielgruppe des Projektes bildeten ausgewählte Fachkräfte und Entscheidungsträger im Bereich der Treibhausgasinventuren und der Klimaberichterstattung in den ausgewählten Entwicklungsländern.

Vorgehensweise

Mit Workshops und Trainingskursen auf globaler, nationaler und regionaler Ebene wurden die Projektteilnehmer in die Lage versetzt, THG-Inventuren nach den IPCC-Richtlinien in ihrem Land durchzuführen und darüber zu berichten. Dies ist ein wichtiger Schritt im Prozess der Vorbereitung jedes einzelnen Landes auf den zukünftigen REDD-Mechanismus. Der Projektansatz zum Wissenstransfer zur Erstellung von waldbezogenen Treibhausgasinventaren basiert auf den Erfahrungen vorheriger und laufender Aktivitäten, die von anderen nationalen technischen Agenturen (z.B. US EPA, UNDP, GIZ, etc.) unter der Aufsicht vom UNFCCC-Sekretariat durchgeführt wurden und werden. Ebenso wurden bereits gewonnene Erfahrungen aus der Unterstützung von Ländern bei der internationalen Berichterstattung einbezogen.

Ergebnisse

Abschlussbericht an den Auftraggeber

Nationale Treibhausgasinventurberichte für den Waldsektor einzelner Länder

Links und Downloads

www.cdredd.org

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Geldgeber

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
    (national, öffentlich)

Zeitraum

4.2010 - 6.2014

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen zum Projekt

Anzahl der Datensätze: 1

  1. Neeff T, Somogyi Z, Schultheis C, Mertens E, Rock J, Brötz J, Dunger K, Oehmichen K, Federici S (2015) Assessing progress in MRV capacity development: experience with a scorecard approach. Climate Pol 17(2):203-212, DOI:10.1080/14693062.2015.1075375