WEHAM-Basisszenario

Projekt

Informationen über die Entwicklung der Wälder und die Auswirkungen verschiedener Waldbehandlungsmöglichkeiten sind eine wichtige Grundlage für die Beurteilung von Handlungsalternativen.

Hintergrund und Zielsetzung

Die Abschätzung künftiger ökosystemarer Leistungen der Wälder sind nicht nur wichtig für Holz verarbeitende Industriezweige und in der Treibhausgasberichterstattung und -minderung, sondern erlauben Einschätzungen der Nachhaltigkeit von heute getroffenen Entscheidungen insgesamt.

Vorgehensweise

WEHAM simuliert, ausgehend von den Daten der Bundeswaldinventur, das Wachstum einzelner Bäume, forstliche Eingriffe, natürliche Mortalität und Verjüngung von Beständen. Dabei orientiert sich das Modell an Steuerungsvorgaben, die nach Baumart, Bundesland, Eigentumsart usw. getrennte Eingriffe beschreiben. Das durch forstliche Eingriffe geerntete Holz wird in Sorten eingeteilt, natürlich abgestorbenes als Totholz weiter im System belassen.

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

7.2014 - 12.2020

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: abgeschlossen