Federführendes Institut
Themenfelder

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

 

Herwigstraße 31

27572 Bremerhaven

Telefon: +49 471 94460 101

Fax: +49 471 94460 199

wencke.griemsmann@thuenen.de


Biologie der "Nordseekrabbe"

Projekt

Crangon crangon (c) Thünen-Institut/SF
(© Thünen-Institut/SF)

Obwohl nach Nordseegarnelen traditionell gefischt wird, ist über ihre Biologie, Ökologie und Populationsdynamik vergleichsweise wenig bekannt. Wir arbeiten daran, dies zu ändern.

Hintergrund und Zielsetzung

Obwohl nach Nordseegarnelen (Crangon crangon) traditionell gefischt wird, ist über ihre Biologie, Ökologie und Populationsdynamik vergleichsweise wenig bekannt. Neben C. crangon kommen weitere verwandte Garnelenarten im Gebiet vor, die als Beifänge in der Garnelenfischerei auftreten können. In unserem Projekt erheben wir mit Forschungsschiffen fischereiunabhängige Daten zur saisonalen Verbreitung und Lebensweise der Küstengarnelen, um abschätzen zu können, wie Fischerei oder natürliche Umweltfaktoren auf die Arten und Lebensgemeinschaften im Küstenmeer wirken. Unsere Untersuchungen liefern auch erste Grundlagen, wenn Schutzmaßnahmen wie Schonzeiten und -gebiete etwa zum Schutz eiertragender Crangon-Weibchen in der Laichzeit festzusetzen sind.

Zielgruppe

Wissenschaft, Politik, Wirtschaft

Vorläufige Ergebnisse

  • Erste Analysen der Langzeit-Datenserien haben nachgewiesen, dass die Fluktuationen im Bestand stark von Umweltvariablen abhängen. Mit Hilfe dieser Ergebnisse lässt sich die Bestandsentwicklung für das kommende Jahr relativ gut voraussagen. Wir haben Ergebnisse zu biologischen Variablen (zum Beispiel Reifungslängen, Geschlechterverhältnis) erarbeitet, die in das für die ICES Crangon-Arbeitsgruppe erstellte Lebenszyklus-Modell einfließen können. So lässt sich die Bestandsentwicklung unter verschiedenen natürlichen und fischereilichen Sterblichkeitsraten modellieren. Dies ist eine erste Voraussetzung für die Überlegung, bestandsschonende Maßnahmen für die zur Zeit unregulierten Bestände einzuführen.
  • Div. Veröffentlichungen, z.B.: Siegel, V.; Damm, U.; Neudecker, T. 2008: Sex-ratio, seasonality and long-term variation in maturation and spawning of the brown shrimp Crangon crangon (L.) in the German Bight, North Sea. Helgoland Marine Research 62: 339-349.

Links und Downloads

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Zeitraum

1.2001 - 12.2020

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 2

  1. Siegel V, Damm U, Neudecker T (2008) Sex-ratio, seasonality and long-term variation in maturation and spawning of the brown shrimp Crangon crangon (L.) in the German Bight (North Sea). Helgol Mar Res 62(4):339-349, DOI:10.1007/s10152-008-0121-z
  2. Siegel V, Gröger JP, Neudecker T, Damm U, Jansen S (2005) Long-term variation in the abundance of the brown shrimp Crangon crangon (L.) population of the German Bight and possible causes for its interannual variability. Fisheries Oceanogr 14(1):1-16