Federführendes Institut
Beteiligte Institute

Mehr Bioenergie aus Holz

Projekt

TreeForJoules (c) Thünen-Institut
TreeForJoules (© Thünen-Institut)

Verbesserung der Holzeigenschaften von Eukalyptus und Pappel zur Gewinnung von Bioenergie (TreeForJoules)

Das KBBE-Verbundvorhaben TreeForJoules hat zum Ziel, neue Wege der Holzproduktion zu erforschen, auf denen sich die Ausbeute an hoch-effizienten Kraftstoffen optimieren lässt. Das Thünen-Institut für Holzforschung war in einem Teilprojekt dafür zuständig, die Zellwandkomponenten zu charakterisieren und zu bestimmen, damit das Bioenergie-Potential im Holz abgeschätzt werden kann. 

Hintergrund und Zielsetzung

Damit der Kohlenhydratanteil steigen und das Potential für die Bioethanolerzeugung wachsen kann, sollte der Ligninanteil im Holz schnellwachsender Baumarten im Projekt TreeForJoules reduziert werden.

Vorgehensweise

Die Analyse der Kohlenhydrate erfolgte mittels Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographie (HPLC) nach vorausgegangener saurer Hydrolyse. Nach einer Dampfbehandlung ermittelten wir die enzymatische Zugänglichkeit.  Analytische und Mini-Flash Pyrolysen ergaben einen Hinweis auf Menge und Zusammensetzung von Bio-Ölen, die sich auch energetisch nutzen lassen.

Unsere Forschungsfragen

Kann man den Ligningehalt durch genetische Veränderungen senken, um mehr Kohlenhydrate für die Erzeugung von Bioethanol zur Verfügung zu haben?

Links und Downloads

tfj.lrsv.ups-tlse.fr/index.php

tfj.lrsv.ups-tlse.fr/images/stories/download/IntInnovTreeforjoules.pdf

 

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Geldgeber

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    (national, öffentlich)