Weiter zum Inhalt
Unterschiedliche Baumsaaten werden in Händen gehalten, darunter Zapfen und Bucheckern
Unterschiedliche Baumsaaten werden in Händen gehalten, darunter Zapfen und Bucheckern
Institut für

FG Forstgenetik

Katharina Liepe


Institut für Forstgenetik

Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon
+49 4102 696 154
Fax
+49 4102 696 200
E-Mail
katharina.liepe@thuenen.de

Arbeitsbereich Herkunfts- und Züchtungsforschung


2007-2010 Bachelorstudium Forstwissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg  

2011-2014 Duales Masterstudium der Forswissenschaften an der Universität Freiburg und Regenerativer Rohstoffe an der University of Alberta, Kanada; TRANSatlantic FORestry Master  

Der Fokus meines MSc-Projekts lag in der genetischen Anpassung von Populationen der nordamerikanischen Koniferenarten Pinus contorta und Picea glauca x P. engelmannii an unterschiedliche Klimate im Westen Kanadas.  

2015-2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „FitForClim - Bereitstellung von leistungsfähigem und hochwertigem Forstvermehrungsgut für den klima- und standortgerechten Wald der Zukunft“ 
https://www.thuenen.de/de/fg/projekte/aktuelle-projekte/fitforclim/

seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Herkunfts- und Züchtungsforschung mit dem Schwerpunkt Modellierung

Beteiligung an folgenden Projekten:

Hainbuche: Die Hainbuche eine Alternativbaumart im Klimawandel - Initiierung eines Herkunftsversuchs
Laufzeit 2021-2025

OptiSaat: Anlage von Samenplantagen zur Produktion von hochwertigem Vermehrungsgut in Nordostdeutschland
Laufzeit 2021-2025

RubraSelect: Auslese und Charakterisierung von hochwertigem Vermehrungsgut bei Roteiche unter Berücksichtigung der Trockenstresstoleranz; Teilvorhaben 3: Analyse des Wachstumsverhaltens von Roteichen in einem Herkunftsversuch und Auswahl von Plusbäumen
Laufzeit 2021-2024

AdaptForClim: Grundlagen und Strategien zur Bereitstellung von hochwertigem und anpassungsfähigem forstlichen Vermehrungsgut im Klimawandel
Laufzeit 2017-2021

Publikationen

  1. 0

    Liepe KJ, Maaten ECD van der, Maaten-Theunissen M van der, Liesebach M (2022) High phenotypic plasticity, but low signals of local adaptation to climate in a large-scale transplant experiment of Picea abies (L.) Karst. in Europe. Front Forests Glob Change 5:804857, DOI:10.3389/ffgc.2022.804857

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn064800.pdf

  2. 1

    Liesebach M, Liepe KJ (2022) Reichen die Herkunftspotenziale heimischer Baumarten im Klimawandel? In: 38. Osnabrücker Baumpflegetage. Berlin; Hannover: Patzer, pp 57-63

  3. 2

    Rieckmann C, Schneck V, Liepe KJ, Liesebach H, Liesebach M (2021) Neue Zuchtpopulationen bei Douglasie und Kiefer. AFZ Der Wald 76(11):25-29

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn063646.pdf

  4. 3

    Liesebach H, Liepe KJ, Bäucker C (2021) Towards new seed orchard designs in Germany - A review. Silvae Genetica 70(1):84-98, DOI:10.2478/sg-2021-0007

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn063625.pdf

  5. 4

    Liepe KJ, Mittelberg HS, Liesebach M (2020) Der IUFRO-Fichtenherkunftsversuch von 1964/68 - Eine erste abschließende Auswertung der deutschen Flächen nach Herkunftsgruppen. Thünen Rep 76:60-72

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn062239.pdf

  6. 5

    Liesebach M, Liepe KJ (2019) Forstpflanzenzüchtung in Deutschland im Aufwind : Entwicklung und aktuelle Herausforderungen. ProWald(5):4-7

  7. 6

    Liepe KJ, Liesebach M (2018) Züchtung leistungs- und anpassungsfähiger Douglasien für zukünftige Waldgenerationen. In: Ammer C, Bredemeier M, Arnim G von (eds) FowiTa : Forstwissenschaftliche Tagung 2018 Göttingen ; Programm & Abstracts ; 24. bis 26. September 2018. Göttingen: Univ Göttingen, Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie, p 55

  8. 7

    Liepe KJ, Liesebach M (2017) Einfluss der Genetik auf das Wachstum genauer bestimmen. AFZ Der Wald 72(10):25-27

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn058682.pdf

  9. 8

    Liepe KJ, Liesebach M (2017) Verwendungszonen für Vermehrungsgut von Douglasie auf Basis von Klimadaten und Herkunftsversuchen. Beitr Nordwestdt Forstl Versuchsanst 16:39-54

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn059411.pdf

  10. 9

    Yeaman S, Hodgins KA, Lotterhos KE, Suren H, Nadeau S, Degner JC, Nurkowski KA, Smets P, Wang T, Gray LK, Liepe KJ, Hamann A, Holliday JA, Whitlock MC, Rieseberg LH, Aitken SN (2016) Convergent local adaptation to climate in distantly related conifers. Science 353(6306):1431-1433, DOI:10.1126/science.aaf7812

  11. 10

    Liepe KJ, Liesebach M (2016) Die Berücksichtigung kleinräumiger Standortsunterschiede verbessert die Evaluation von Nachkommenschaftsprüfungen. Thünen Rep 45:78-88

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn057790.pdf

  12. 11

    Liepe KJ, Hamann A, Smets P, Fitzpatrick CR, Aitken SN (2015) Adaptation of lodgepole pine and interior spruce to climate: implications for reforestation in a warming world. Evol Appl 9(2):409-419, DOI:10.1111/eva.12345

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn056092.pdf

  13. 12

    Gapare WJ, Ivkovic M, Liepe KJ, Hamann A, Low CB (2015) Drivers of genotype by environmental interaction in radiata pine as indicated by multivariate regression trees. Forest Ecol Manag 353:21-29, DOI:10.1016/j.foreco.2015.05.027

  14. 13

    Gray LK, Liepe KJ, Hamann A, Aitken SN (2015) Geographic patterns of genetic variation observed in adaptive SNPs, growth chamber common gardens, and long-term field trials: implications for adaptation to climate change. In: Vettori C, Vendramin GG, Paffetti D, Travaglini D (eds) IUFRO Tree Biotechnology 2015 Conference : "Forests: the importance to the planet and society" ; 8-12 June 2015, Florence, Italy ; Proceedings. Florenz: IUFRO, p 81

  15. 14

    Liepe KJ, Schröder J, Wojacki J (2015) Neue Perspektiven der Züchtung für Douglasie und Waldkiefer. AFZ Der Wald 70(11):27-29

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn055553.pdf

    Nach oben