Federführendes Institut
Themenfelder

Von der Fischprobe zur Bestandsberechnung

Projekt

Fischprobe in Körben vorm Sortieren (c) Thünen-Institut
Fischprobe in Körben vorm Sortieren (© Thünen-Institut)

DCF (Data Collection Framework): Bestandsforschung: Aufbereitung der nationalen Fangstatistik als Basis für Bestandsabschätzungen im ICES auf der Basis der EU-Anforderungen im Data Collection Framework

Populationsmodelle wollen gefüttert werden mit Stückzahlen gefangener Fische. Bei der Anlandung rechnet der Fischer aber nur Gewichte ab. Unsere Expertise ist, die Anlandegewichte der Fischerei in Stückzahlen von Hering oder Dorsch zu verwandeln und so den Bestandsmodellen das geeignete Datenfutter zu geben.

Hintergrund und Zielsetzung

Die Bundesrepublik Deutschland ist durch die EU-Verordnung 1543/2000 (Data Collection Framework, DCF) verpflichtet, Daten zu den deutschen Fischereien zu erheben. Dazu gehört die Beprobung der kommerziellen Fischerei, aber auch der marinen Freizeitfischereien. Im Raum Ostsee ist das Thünen-Institut für Ostseefischerei (OF) dafür zuständig,  die deutschen Daten zu erheben, sie fischereiwissenschaftlich aufzubereiten und an den Internationalen Rat für Meeresforschung (ICES) weiterzuleiten. Wir sammeln in der Ostsee Daten für die von der deutschen Fischerei kommerziell genutzten Bestände der Fischarten Dorsch, Hering, Sprotte, Flunder, Scholle, Steinbutt, Kliesche, Lachs und Meerforelle.

Vorgehensweise

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als zuständige Kontrollbehörde stellt uns regelmäßig Logbuchauszüge und Anlandescheine zur Verfügung. Diese Informationen verschneiden wir mit den Ergebnissen unserer biologischen Proben, die aus den kommerziellen Fängen stammen. Beprober haben dafür an Bord kommerzieller deutscher Fischereifahrzeuge Fang- und Längenzusammensetzung erfasst; hinzu kommt die Analyse unsortierter Proben aus der kommerziellen Fischerei. Zusätzlich erfassen wir auch die Fänge der marinen Freizeitfischereien.

Aus diesen Daten ermitteln wir zum Beispiel die jährliche Gesamtentnahme eines Fischbestandes, indem wir aus unseren Rückwurfschätzungen den Anteil an Fisch errechnen, der zusätzlich zu den Anlandungen entnommen und wieder über Bord gegeben wurde.

Aus unseren biologischen Messungen wie z.B. der Bestimmung des Alters, bestimmen wir etwa die Anzahlen an ein-, zwei-, drei- und mehrjährigen Dorschen, die eine Fischerei angelandet und rückgeworfen hat. Dies sind wichtige Eingangsdaten für die Populationsmodelle zur Vorhersage der Bestandsentwicklung.

Vorläufige Ergebnisse

Unsere qualitätsgeprüften nationalen Fischereidaten werden regelmäßig an Datenbanken des ICES übermittelt (InterCatch, FishFrame). Diese Daten verwenden Expertengruppen für fischereiwissenschaftliche Analysen.

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

Daueraufgabe 1.2001 - 12.2018

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 24

  1. Gröhsler T, Schaber M (2014) Annex 6: Cruise reports from other acoustic surveys in the area : Annex 6a: Western Baltic acoustic survey ; Survey report for FRV "Solea" ; German Acoustic Autumn Survey (GERAS), 30 September 2013 - 19 October 2013. In: Report of the Working Group of International Pelagic Surveys (WGIPS) ; 20-24 January 2014. Copenhagen: ICES, pp 224-251
  2. Gröhsler T, Schaber M (2014) Survey Report for FRV "Solea" German Acoustic Autumn Survey (GERAS) 30 September 2013 - 19 October 2013. In: Report of the Baltic International Fish Survey Working Group (WGBIFS) : 24-28 March 2014 ; Gdynia, Poland. Copenhagen: ICES, pp 250-258
  3. Krumme U, Gröhsler T (2013) Analysis of the questionaires concerning the issue of species misreporting in the mixed pelagic fisheries in the Baltic Sea (sprat-herring mix). In: Report of the Benchmark Workshop on Baltic Multispecies Assessments (WKBALT): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 266-276
  4. Oeberst R, Gröhsler T, Schaber M, Larson N (2013) Applicability of the Separation Function (SF) in 2011 and 2012. In: Report of the Baltic International Fish Survey Working Group (WGBIFS) : 20-25 March 2013. Copenhagen: ICES, pp 399-405
  5. Oeberst R, Gröhsler T, Schaber M (2013) Applicability of the Stock Separation Function (SF) on the first period of GERAS in 1994-2004. Working Document WKPELA2. Benchmark Workshop on on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, 4 p
  6. Gröhsler T (2013) Assessment input database. In: Report of the Benchmark Workshop on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 417-437
  7. Oeberst R, Gröhsler T (2013) Comparison of stock indices based on GERAS estimated with the standard procedure and by the new proposed method : Working document Baltic International Fish Survey Working Group (WGBIFS) 20-25 March 2013. Copenhagen: ICES, 9 p
  8. Gröhsler T (2013) Die Lage der Fischbestände im Skagerak/Kattegat und in der Ostsee : Stand 27.08.2013. Copenhagen: ICES, 26 p
  9. Gröhsler T, Oeberst R, Schaber M, Larson N, Kornilovs G (2013) Discrimination of western Baltic spring-spawning and central Baltic herring (Clupea harengus L.) based on growth vs. natural tag information. ICES J Mar Sci 70(6):1108-1117, doi:19.1093/icesjms/fst064
  10. Gröhsler T, Neuenfeldt S (2013) Exploration of different assessment units. In: Report of the Benchmark Workshop on Baltic Multispecies Assessments (WKBALT): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 249-265
  11. Gröhsler T, Neuenfeldt S (2013) Exploration of new M values derived from SMS. In: Report of the Benchmark Workshop on Baltic Multispecies Assessments (WKBALT): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 332-344
  12. Gröhsler T (2013) Exploration of XSA settings. In: Report of the Benchmark Workshop on Baltic Multispecies Assessments (WKBALT): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 314-331
  13. Gröhsler T (2013) German herring and sprat fisheries & stock assessment data in the Baltic Sea in 2012. In: Report of the Baltic Fisheries Assessment Working Group (WGBFAS): 10-17 April 2013; Working Document 2. Copenhagen: ICES, pp 735-761
  14. Gröhsler T (2013) German herring fisheries & stock assessment data in the Western Baltic in 2012. In: Report of the Herring Assessment Working Group (HAWG) . Copenhagen: ICES, pp 806-818
  15. Gröhsler T, Oeberst R, Schaber M (2013) Implementation of the Stock Separation Function (SF) on German commercial landings. In: Report of the Benchmark Workshop on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 379-386
  16. Gröhsler T, Oeberst R, Schaber M (2013) Implementation of the Stock Separation Function (SF) within GERAS in 2005-2011. Working Document WKPELA 1. Benchmark Workshop on on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, 6 p
  17. Oeberst R, Gröhsler T, Schaber M (2013) Investigations on quality of Stock Separation Function (SF). Working Document WKPELA4. Benchmark Workshop on on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, 22 p
  18. Bartolino V, Gröhsler T, Vitale F, Krischansson B, Johansson M (2013) Maturity at age in the WBSSH herring : motivation of the study and background. In: Report of the Benchmark Workshop on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 470-475
  19. Oeberst R, Gröhsler T (2013) Quality of age determination. Working Document WKPELA7. In Benchmark workshop on pelagic stocks (WKPELA), WBSSH 04-08 February 2013. Copenhagen: ICES, 3 p
  20. Krumme U, Gröhsler T (2013) Sprat (BS)/Central Baltic Herring (CBH): Analysis of the questionnaires concerning the issue of species misreportning in the mixed pelagic fisheries in the Baltic Sea (sprat-herring mix). In: Report of the Benchmark Workshop on Baltic Multispecies Assessments (WKBALT): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, pp 266-276
  21. Schaber M, Gröhsler T (2013) Survey Report for FRV "Solea" 2-21 October 2012. In: Report of the Baltic International Fish Survey Working Group (WGBIFS) : Annex 8: Cruise reports of acoustic surveys BASS and BIAS in 2012. Copenhagen: ICES, pp 266-289
  22. Oeberst R, Velasco A, Mieske B (2012) Measuring the international standard trawl for Baltic demersal surveys (TV3-520 Meshes) : working paper Working group of Baltic International Fish Survey, 26 – 30 March 2012. Copenhagen: ICES, 4 p
  23. Velasco A, Oeberst R (2012) Ungewöhnliche Gewichtsabnahme von Dorsch im 2. Jahresquartal im Bornholm Becken (ICES-Gebiet 25) und der Arkonasee (ICES-Gebiet 24). Inf Fischereiforsch 59:19-23, DOI:10.3220/Infn59_19-23_2012
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 255 KB
  24. Velasco A (2010) Bericht über die 629. Reise des FFS "Solea" vom 28.10. bis zum 19.11.2010. 8 p

                                                                                                                      zurück zum Arbeitsbereich