Institut für

Seefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

 

Herwigstraße 31

27572 Bremerhaven

Telefon: +49 471 94460 101

Fax: +49 471 94460 199

wencke.griemsmann@thuenen.de


Dr. Holger Haslob

Dr. Holger  Haslob
Adresse
Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Telefon
+49 471 94460 355
Fax
+49 471 94460 199
E-Mail
holger.haslob@thuenen.de

Forschungsinteressen

  • Reproduktionsbiologie von genutzten marinen Fischen
  • Verbesserung der Methoden zur Bestandsabschätzung
  • Ökologie von frühen Lebensstadien mariner Fische
  • Rekrutierungsprozesse mariner Fischbestände

Aufgaben

  • Entwicklung eines gemeinsamen Monitoringprogramms für die Nordsee und die keltische See (JMP NS/CS)
  • Populationsparameter der demersalen Fischbestände in Nordsee und Nordatlantik
  • Biologische Erfassung der deutschen Fischereiaktivitäten und Ableitung von Schonmaßnahmen

Wissenschaftliche Ausbildung und Werdegang

  • seit 2012: Wissenschaftler am Thünen-Institut für Seefischerei
  • 2011: Promotion: „Reproductive ecology of Baltic sprat and its application in stock assessment“
  • 2002: Diplomarbeit: “Der Einfluß von Umweltbedingungen auf die Verteilungsmuster von Fischlarven in der Nordsee”
  • 2002: Diplomabschlußprüfungen in Biologie mit Schwerpunkt Fischereibiologie; Nebenfächer: Zoologie und Physikalische Ozeanographie. (CAU/IfM-GEOMAR)
  • 1999 – 2002: Hauptstudium in Fischereibiologie am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften in Kiel
  • 1996 – 1999: Grundstudium in Biologie; Vordiplom in Zoologie, Botanik, Mathematik und Chemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Arbeitsgruppen und Gremien

Arbeitsgruppe - GremiumInhalt - Aufgabe
ICES
Working Group on Beam Trawl Survey (WGBEAM)Koordinierung der verschiedenen Beam Trawl Surveys in der Nordsee und angrenzender Gebiete sowie Zusammenstellung und Auswertung der auf diesen Surveys erhobenen Daten zur Berechnung von relativen Indices für das Stock Assessment
Working Group on the Assessment of Demersal Stocks in the North Sea and Skagerrak (WGNSSK)Bestandsabschätzung der wichtigsten demersalen Fischbestände in der Nordsee und daraus ableitend die Erarbeitung der wissenschaftlichen Fangempfehlung für diese Bestände
Working Group on Crangon Fisheries and Life History (WGCRAN)Zusammenstellung aller Anlandedaten aus der Garnelenfischerei sowie die Auswertung biologischer Daten und Surveydaten für Crangon crangon
Benchmark Workshop for North Sea Stocks (WKNSEA)Evaluierung und Weiterentwicklung von bestehenden Assessment-Modellen für die demersalen Bestände der Nordsee und angrenzender Gebiete. Diese Arbeitsgruppe arbeitet in Form von Work Shops komplementär zur WGNSSK