Weiter zum Inhalt
Die Messung von Tagesgängen der Kohlenstoffdioxid-Flüsse mit manuellen Hauben startet vor Sonnenaufgang (Großes Moor bei Gifhorn, 04:45 Uhr).
Die Messung von Tagesgängen der Kohlenstoffdioxid-Flüsse mit manuellen Hauben startet vor Sonnenaufgang (Großes Moor bei Gifhorn, 04:45 Uhr).
Institut für

AK Agrarklimaschutz

Projekt

Regionalisierung von landwirtschaftlichen Bodendaten in Deutschland


Federführendes Institut AK Institut für Agrarklimaschutz

Ihr Boden – bei uns in guten Händen!
© Thünen-Institut/Michael Welling

Die Bodenzustandserhebung Landwirtschaft eröffnet durch ihren bundesweit konsistenten einmaligen Datensatz neue Möglichkeiten zur Ableitung flächenhafter Bodendaten. Bodendaten zur Verteilung von Korngrößenklassen oder Bodenkohlenstoff sind wichtige Eingangsgrößten für eine Bodenprozessmodellierung auf regionaler bis nationaler Skala.

Hintergrund und Zielsetzung

Bodenkarten sind nur so gut wie die Datengrundlage auf der diese erstellt wurden. Die im Rahmen der Bodenzustandserhebung Landwirtschaft vom Thünen-Institut erhobenen Bodendaten sind eine neue Datenquelle mit hoher Qualität. Diese soll gemeinsam mit dem UFZ modelliert und regionalisiert werden, mit dem Ziel, flächendeckende, bundesweite, hochaufgelöste Bodeninformationen in 2D und 3D zu wichtigen physikalischen und chemischen Bodeneigenschaften zu generieren.

Vorgehensweise

Verschiedene Datenströme sollen zusammengeführt werden und mittels digital soil mapping Methoden in räumliche Bodendaten umgesetzt werden mit hoher Auflösung. Von besonderem Interesse ist die Kopplung von Satellitendaten und (remote sensing) und Bodendaten aus der Bodenzustandserhebung und der europäischen LUCAS Inventur.

Thünen-Ansprechperson

PD Dr. Axel Don

Telefon
+49 531 596 2641
axel.don@thuenen.de

Zeitraum

1.2018 - 12.2022

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Nach oben