Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung


Sekretariat

Anja Herkner

Bundesallee 64
38116 Braunschweig
Telefon: +49 531 596 5501
Fax: +49 531 596 5599


Institut für Innovation und Wertschöpfung in ländlichen Räumen

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

  • NN

Bürgerschaftliches Engagement in ländlichen Räumen

Projekt

Luftaufnahme eines Dorfes (c) K.Weissfloch - stock.adobe.com
Luftaufnahme einer kleinen Gemeinde in Deutschland (© K.Weissfloch - stock.adobe.com)

Bürgerschaftliches Engagement in ländlichen Räumen

Bürgerschaftliches Engagement gilt in ländlichen Räumen als wesentlich für die individuelle soziale Integration, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und eine demokratische politische Kultur. Empirisch valide Ergebnisse liegen hierzu jedoch kaum vor, vielmehr sind weder Verteilung und Entwicklung des Engagements der Menschen in ländlichen Räumen noch seine tatsächliche Bedeutung für das (politische) Gemeinwesen bislang ausreichend erforscht. Das Forschungsprojekt zielt darauf ab, Ausmaß und Verteilung des bürgerschaftlichen Engagements in ländlichen Räumen zu analysieren und seine Rolle für den sozialen Zusammenhalt und die politische Kultur zu erforschen.

Hintergrund und Zielsetzung

Ländliche Räume leiden häufig unter dem Rückbau staatlicher Daseinsvorsorge und damit verbundener sozialer Folgen. In dieser Lage wird die Selbstorganisation der Bürgerinnen und Bürger vor Ort politisch gerne mit Lösungen von Problemen jenseits staatlicher Interventionen in Verbindung gebracht. Besonders in strukturschwachen ländlichen Räumen, in denen lokale Vereinigungen und Initiativen nicht selten Engpässe in der öffentlichen Infrastruktur ausgleichen (Bürgerbusse, Dorfläden, nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr, karitative Dienstleistungen, Hospizarbeit) und wesentliche Träger von Kultur- und Freizeitangeboten darstellen, erhofft man sich Verbesserungen in der Sicherung der Daseinsvorsorge, des sozialen Zusammenhalts und nicht zuletzt der Demokratieunterstützung, denn Vereine vermitteln ihren Mitgliedern auch Werte, Normen und Kompetenzen. Entsprechend werden mit dem bürgerschaftlichen Engagement in ländlichen Räumen Erwartungen zur Abfederung negativer Folgen struktureller Wandlungsprozesse, sozialräumliche Vitalisierung und Förderung des sozialen Zusammenhalts sowie nachhaltige Stabilisierung der Demokratie verknüpft.

Ob diese Erwartungen erfüllt werden können, ist in der Forschung bisher weitgehend ungeklärt. Auch weist der empirische Wissensstand hinsichtlich der Verteilung und Entwicklung bürgerschaftlichen Engagements in ländlichen Räumen und demographischer Unterschiede in der Beteiligung (z.B. Geschlechter, Alters-, Bildungs- und Berufsgruppen) noch erhebliche Lücken auf.

Das Forschungsprojekt verfolgt dementsprechend folgende Ziele:

  • Deskriptive Analyse des Ist-Zustandes und von Wandel: In welchem Umfang und in welcher Weise engagieren sich die Bürger*innen allgemein und unterschiedliche soziale Gruppierungen in ländlichen Räumen? Können hier Veränderungen und Verschiebungen identifiziert werden?
  • Erklärung regionaler Unterschiede im bürgerschaftlichen Engagement: In welchem Zusammenhang mit anderen kulturellen, wirtschaftlichen und strukturellen Faktoren stehen diese Unterschiede sowie eventuelle Wandlungsprozesse?
  • Analyse der Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements: Welche Bedeutung haben klassische und neuere Formen bürgerschaftlichen Engagements für das soziale und politische Gemeinwesen? Kann bürgerschaftliches Engagement die mit ihm verbundenen Hoffnungen erfüllen? Sind umgekehrt Potenziale für soziale Exklusion und Polarisierungstendenzen identifizierbar?

Vorgehensweise

Quantitative Analysen auf Basis von Umfragedaten (Sozio-oekonomisches Panel, Freiwilligensurvey, ALLBUS) zum bürgerschaftlichen Engagement in ländlichen Räumen.

Links und Downloads

Das Forschungsprojekt steht in engem Zusammenhang mit dem Projekt Jung im Verein und engagiert (JIVE).

Thünen-Ansprechpartner


Zeitraum

3.2021 - 12.2025

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen zum Projekt

Anzahl der Datensätze: 5

  1. Walter A, Kleiner T-M (2021) Bürgerschaftliches Engagement in ländlichen Räumen: Entwicklungen und Perspektiven [online]. BBE Newsl(21), zu finden in <https://www.b-b-e.de/bbe-newsletter/newsletter-nr-21-vom-21102021/walter/kleiner-engagement-in-laendlichen-raeumen/> [zitiert am 26.10.2021]
  2. Kleiner T-M (2021) Civic participation and social embeddedness: differences between urban and rural communities. Int J Community Social Dev 3(1):45-67, DOI:10.1177/25166026211002048
  3. Kleiner T-M (2021) Civic participation and social exclusion in rural and urban regions. Voluntaris 9(1):114-134, DOI:10.5771/2196-3886-2021-1-114
  4. Kleiner T-M, Burkhardt L (2021) Ehrenamtliches Engagement: Soziale Gruppen insbesondere in sehr ländlichen Räumen unterschiedlich stark beteiligt. DIW-Wochenber 88(35):571-579, DOI:10.18723/diw_wb:2021-35-1
  5. Kleiner T-M, Leseberg N (2021) Gemeinsam wirken in strukturschwachen und ländlichen Räumen [Interview]. Stiftung & Sponsoring(4):3-5