Institute of

Sea Fisheries

Director

Secretariat

 

Herwigstraße 31

27572 Bremerhaven

Telephone: +49 471 94460 101

Fax: +49 471 94460 199

wencke.griemsmann@thuenen.de


Dr. Tobias Lasner

Address
Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Phone
+49 471 94460 344
Fax
+49 471 94460 199
E-Mail
tobias.lasner@thuenen.de

Research interests

  • Maritime Sociology
  • Methods of empirical social research
  • Small-scale fisheries

Assignments

  • Research on social change in small-scale fisheries
  • Research on economic and social resilience of small-scale fisheries and coastal communities
  • Project management and -coordination

Educational background and employment

  • since 2020: Researcher at Thünen-Institute of Sea Fisheries
  • 2013 – 2020: Researcher at Thünen-Institute of Fisheries Ecology
  • 2013: Doctorate in Politics and Economics, thesis: “Ecopreneurship in Aquaculture – the adoption of eco-friendly innovations“
  • 2010 – 2013: Doctoral scholarship of Heinrich Böll Stiftung
  • 2008 – 2010: Scientist at the Department of Agriculture and Food Marketing University of Kassel
  • 2006 – 2008: Apprenticeship Inland Fisher at the Plönen Great Lake
  • 2001 – 2006: Studies of Sociology, Recent History, New and modern German Literature at the Philipps-University Marburg, Thesis: “Social change in traditional German inland fisheries“

Arbeisgruppen und Gremien

Arbeitsgruppe - GremiumInhalt - Aufgabe
KDM
Strategiegruppe Marine Sozial- und Kulturwissenschaften im Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM)Das KDM ist Partner bei der Identifizierung neuer Forschungsfelder und der Entwicklung internationaler Forschungsstrategien. Ziel des KDM ist die Förderung der Meeresforschung und die Stärkung des öffentlichen Bewusstseins für marine Wissenschaften. Die Strategiegruppe stellt dabei Menschen in den Mittelpunkt ihrer Forschung, deren Lebenswelt vom Meer geprägt ist.
STECF
Expertengremium zur Demographie in der Fischwirtschaft und sozialen Dimension der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU Das Gremium kam erstmalig 2019 zusammen, um die Erhebung von demographischen Variablen im EU Datensammelprogramm zu analysieren und evaluieren. Weiter arbeitet das Gremium daran, die soziale und kulturelle Bedeutung der Fischerei sichtbarer zu machen.