Institute of

Baltic Sea Fisheries

News

Besuch aus Brasilien und Peru

New

Durch Kombination von lokalem und globalem Wissen sollen Antworten auf die Herausforderungen einer nachhaltigen Fischerei und Verarbeitung gefunden werden.

Die Projektteilehmerinnen und -teilnehmer mit Delegierten des Thünen-Instituts für Ostseefischerei vor dem Institutsgebäude. (© ROSOMA)

Die Firma ROSOMA aus Rostock leitet das Projekt "Sustainable use of fish and seafood as well as efficient and safe processing for the food industry". Der Projektleiter Dr. Griebenow (ROSOMA) besuchte zusammen mit Teilnehmern aus Brasilien und Peru, darunter Repräsentanten der Pontifical Catholic University of Rio Grande do Sul (Brasilien) und der Pontifica Universidad Catolica Del Peru, das Institut für Ostseefischerei, um sich über Aspekte einer nachhaltigen Fischerei zu informieren.