Solea, 721. Reise

Dauer:   13. bis 20. Juni 2016

Fahrtgebiet:  Ostsee; Bornholmsee, Gotlandbecken, Gdansker Becken, Arkonasee

Zweck der Reise:  Untersuchungen zur Reproduktionsbiologie von Dorschen in der Ostsee in Beziehung zur hydrografischen Situation (CoBalt)

Aufgaben:

  • Sammlung von Datenmaterial zur Reifeentwicklung und zum Laichgeschehen von Dorschen in der Ostsee insbesondere unter dem Aspekt des aktuellen Salzwassereinstromes und der damit verbundenen durchgreifenden Verbesserung der hydrographischen Situation speziell im Gotlandbecken und im Gdansker Becken
  • Untersuchungen zur Kondition der potenziellen Laicher (HSI, GSI)
  • Bestandskundliche Untersuchungen an allen weiteren in den Hols vorkommenden Grundfischen
  • Datenerhebung zur hydrographischen Situation in den aktuellen und potentiellen (historischen) Laichgebieten von Dorschen
  • Sammlung von Probenmaterial für genetische Untersuchungen an Dorschen
  • Gewinnung von entwicklungsfähigen Eiern der Fischart Dorsch für experimentelle Untersuchungen
  • Gewinnung von Proben für Analysen zum Phytoplankton Konservierung von Probenmaterial für Schadstoffanalysen des LALLF MV

Reisebericht (PDF, deutsch)

Wissenschaftliche Fahrtleitung:

 Martina  Bleil

Martina Bleil

Institut für Ostseefischerei
Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Phone: +49 381 66099 121
Fax: +49 381 66099 199
martina.bleil@thuenen.de