Child care

The kindergarden "Krümelkiste" is located directly on-site the Thünen campus in Braunschweig


More information about child care, education and living in Braunschweig on "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Information about child care in Hamburg on "Hamburg/Kitas" (in German).

Apprenticeship

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
An interview with an apprentice trainer and her last apprentice in the Thünen-Institute in Waldsieversdorf
(in German)

(Source: Wissenschaft erleben 2013/2)

Job Offers

Job offers of the Thünen Institute


wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter

Im Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundes-forschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist zum 01.01.2018 befristet für drei Jahre die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

im Forschungsprojekt „Analyse der Einkommenslage in der deutschen Landwirtschaft unter Berücksichtigung der sich verändernden Erwerbs- und Unternehmensstrukturen" zu besetzen.

Die Beschäftigung erfolgt zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung. Die Ausschreibung richtet sich daher vornehmlich an Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Arbeitsverhältnis eine Promotion anstreben. Das Thünen-Institut kooperiert in diesem Zusammenhang mit diversen Universitäten. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Projekthintergrund und Zielsetzung

Die Einkommen in der deutschen Landwirtschaft werden auf mikroökonomischer Ebene in erster Linie auf der Grundlage der im deutschen Testbetriebsnetz erfassten landwirtschaftlichen Betriebe festgestellt. Im Zuge des betrieblichen Strukturwandels hat sich die Datenlage bezüglich dieser Einkommen verschlechtert. Insbesondere Betriebsteilungen und Neu-/Ausgründungen gewerblicher Produktionsbereiche tragen dazu bei, dass die Unternehmen komplexer wurden, was die Einkommenserfassung in der Statistik erschwert. Die Kenntnis dieser Strukturen ist für viele betriebswirtschaftliche und sektorale Analysen zur Landwirtschaft von großer Bedeutung.

Im Rahmen des Projekts soll untersucht werden, wie sich die Einkommen der in der Landwirtschaft tätigen Unternehmen, Personen und Familien darstellen, wenn die realen Unternehmens- und Einkommensstrukturen berücksichtigt werden und welche Einflussfaktoren hierfür relevant sind. Darüber hinaus sollen Vorschläge für eine verbesserte künftige Erfassung der Unternehmensstrukturen erarbeitet werden.

Aufgaben

  • Analyse der gegenwärtig angewendeten Systeme zur Erfassung von Unternehmensstrukturen und Einkommen in der Landwirtschaft und in anderen Wirtschaftsbereichen in Deutschland
  • Anwendung von geeigneten Ansätzen zur Kombinierung von unterschiedlichen vorliegenden Datensätzen zu Unternehmensstrukturen und Einkommen (z.B. Profiling)
  • statistische Auswertung (deskriptiv und analytisch) von Offizialstatistiken und Verwaltungsdaten
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Experten-Interviews und Experten-Befragungen
  • Erarbeitung von Ansätzen für die künftige Erfassung der Unternehmen in der Landwirtschaft; Erprobung der Erhebungsansätze durch eigene Erhebungen; Bewertung der Erhebungsoptionen und deren Umsetzbarkeit
  • Mitwirkung in den Thünen-Themenfeldern „Wettbewerbsfähigkeit und Strukturwandel sowie Einkommen und Beschäftigung
  • Erstellung von Berichten, Vorträgen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Fachliches Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Diplom, M.Sc.) der Agrarwissenschaften der Fachrichtung Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, Agrarökonomie oder Agribusiness, ggf. auch abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Diplom, M.Sc.) der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Unternehmensanalyse und möglichst Agrarbezug
  • fundierte betriebswirtschaftliche und steuerrechtliche Kenntnisse
  • gute Kenntnisse der Betriebs- und Unternehmensstatistik
  • Erfahrungen in unternehmensbezogenen statistischen Analysen
  • Erfahrungen in der Konzeption, Durchführung und Auswertung von Experteninterviews und Erhebungen sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil

  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Zusammenhänge, zielorientierter Arbeitsstil, kritische Urteilsfähigkeit
  • Hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Eignung zur team- und projektbezogenen selbstständigen Arbeitsweise
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen mündlich und schriftlich klar und verständlich zu präsentieren
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiter/innen wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob eine Teilzeitbeschäftigung möglich ist.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Bernhard Forstner zur Verfügung (Email: bernhard.forstner@thuenen.de; Tel. 0531 596 5233).

Bewerbungen (elektronisch als ein Dokument) mit Lebenslauf, Lichtbild, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien sind bis zum 16. Oktober 2017 (Posteingang) unter Angabe der Kennziffer 2017-19-BW zu richten an:

bw@thuenen.de

Dir. und Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Thünen-Institut für Betriebswirtschaft

pdf document:

download this vacancy