Institut für

Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Neues aus dem Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte - 5 Jahre EUTR

Aktuell

Im März 2013 trat die EU-Holzhandelsverordnung (EUTR) in Kraft, mit der die Einfuhr von illegal eingeschlagenem Holz und daraus gefertigten Produkten unterbunden werden soll. Parallel dazu wurde am Thünen-Institut das Kompetenzzentrum Holzherkünfte gegründet.

(© Thünen-Institut)

In dieser Zeit hat das Zentrum mehr als 3.000 Prüfaufträge zur anatomischen Holzartenbestimmung erfolgreich bearbeitet (entspricht rund 35.000 Einzelproben). Hinzu kamen knapp 1.500 Holzproben zur genetischen Überprüfung der Holzart und/oder -herkunft. Die Expertise erstreckt sich mittlerweile auch auf die Analyse von Faserplatten, Papier/-produkte und Holzkohle.

Darüber hinaus hält das Zentrum Expertise zur Beurteilung von Zertifikaten und Legalitätsnachweisen vor. Das Kompetenzzentrum hat sich damit zu einer 1a-Adresse in Europa entwickelt, wenn es um die Bestimmung von Holzarten und die Kontrolle der Herkünfte geht.

Anlässlich des 5-jährigen „Doppeljubiläums“ wird es am 8./9. Oktober 2018 am Kompetenzzentrum in Hamburg eine Informations- und Festveranstaltung geben.

Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte

Neues aus dem Kompetenzzentrum Holzherkünfte

Ulrich Bick, Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie