Institut für

Waldwirtschaft

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Waldwirtschaft

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Neuer Artikel: Multifunktionalität von Ökosystemdienstleistungen: anthropogen bedingter Rückgang- und Erholungspfade in den Amazonas- und Chocó-Tieflandregenwäldern

Aktuell

Diese Studie evaluiert die Synergien und Kompromisse zwischen Ökosystemdienstleistungen und der Multifunktionalität von Ökosystemdienstleistungen in verschiedenen Phasen des Landnutzungsübergangs.

(© Paúl Eguiguren)

Die Studie bewertet die Auswirkung forstlicher Eingriffe auf den Rückgang von Ökosystemdienstleistungen und Multifunktionalität. Dabei steht das Potenzial von Sukzessionswäldern, Plantagen und Agroforstsystemen für die Erholung der Ökosystemdienstleistungen im Fokus.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Teilkomponenten für Multifunktionalität der Ökosystemdienstleistungen, oberirdische Kohlenstoffvorräte, potenzielle Holzvolumina, Nichtholzprodukte des Waldes, Pflanzendiversität und Pflanzenendemismus in einer synergetischen Beziehung zueinanderstehen. Dies deutet darauf hin, dass oberirdische Kohlenstoffvorräte als Indikator für die Erhaltung vieler, aber nicht aller Versorgungsleistungen, der Regulierungsleistungen und der Biodiversität dienen könnte. Kohlenstoffvorräte im Boden, Stickstoff, Phosphor und Kalium im Boden weisen beispielsweise gegensätzliche Muster auf.

Die Einschlagsaktivitäten führen zu einem Rückgang der Multifunktionalitätsindikatoren, mit hohen Auswirkungen auf das Holznutzungspotenzial, die oberirdischen Kohlenstoffvorräte, welche kritische Schwellenwerte erreichen. In diesem Sinne ist für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung ratsam, schonende Holzeinschlagstechniken mit angepassten Fäll- und Rücketechniken einzuführen, um Waldschädigung in den Untersuchungsgebieten zu minimieren.

Von den Restaurierungsoptionen sind Sukzessionswaldstadien am effektivsten bei der Wiederherstellung einzelner Ökosystemleistungen und Multifunktionalität. Diese Ergebnisse zeigen, dass Sukzessionswald für die Wiederherstellung der Kohlenstoffspeicher, oder zur Bereitstellung von Holz- und Nichtholzprodukten und Erhaltung der Pflanzenvielfalt Potentiale aufweist, die in der Praxis jedoch kaum genug genutzt werden. Da die lokale Bevölkerung jedoch mehr Versorgungsleistungen benötigt, ist es auch wichtig, Optionen wie Agroforstsysteme und Plantagen zu integrieren.

  • Eguiguren P, Ojeda Luna T, Torres B, Lippe M, Günter S (2020) Ecosystem service multifunctionality: Decline and recovery pathways in the Amazon and Chocó Lowland rainforests. Sustainability 12(18):7786, DOI:10.3390/su12187786 PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1338 KB