Institut für

Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Neue Veröffentlichung aus der Holzmarktmodellierung

Aktuell

In einer wachsenden Bioökonomie verändern sich die traditionellen Märkte für Forstprodukte. Beispielsweise könnten fossile Rohstoffe in der Chemie- und Textilindustrie zunehmend durch holzbasierte Produkte ersetzt werden.

(© Thünen-Institut/Michael Welling)

Unter dem Titel "Estimating supply and demand elasticities of dissolving pulp, lignocellulose-based chemical derivatives and textile fibres in an emerging forest-based bioeconomy" untersucht eine neue referierte Veröffentlichung, wie lignozellulose-basierte Produkte auf die Veränderungen von Preis- und Einkommensentwicklung reagieren.

Hierfür wurden Marktelastizitäten für Chemiezellstoff, Zellulosederivate und lignozellulose-basierte Textilfasern geschätzt. Unsere Ergebnisse verdeutlichen den signifikanten Zusammenhang zwischen dem Exportangebot und der Importnachfrage sowie relativen Preis- und Einkommensänderungen.

Schließlich zeigen wir statistisch, dass die geschätzten Preis- und Einkommenselastizitäten der Importnachfrage analog zur Nachfrageelastizität des inländischen Konsums interpretiert werden können. Dies ist von großer Bedeutung für ökonomische Modelle, um Entwicklungen und Szenarien im Forstsektor zu simulieren und zu analysieren.

  • Schier F, Morland C, Dieter M, Weimar H (2021) Estimating supply and demand elasticities of dissolving pulp, lignocellulose-based chemical derivatives and textile fibres in an emerging forest-based bioeconomy. Forest Pol Econ 126:102422, DOI:10.1016/j.forpol.2021.102422