Institut für

Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Neue Publikationen zur Wiederherstellung von Ökosystemdienstleistungen in den Tropen

Aktuell

Wälder stehen in den Tropen nach wie vor unter hohem Nutzungsdruck und sind durch Entwaldung und Degradierung bedroht.

(© Thünen-Institut)

Zur Wiederherstellung von Ökosystemdienstleistungen ehemaliger Waldstandorte gibt es immer noch hohen Forschungsbedarf. Am Beispiel tropischer Bergregenwälder Südecuadors wurden dazu einige Lösungsansätze erarbeitet. In Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten aus Ecuador, Costa Rica und Deutschland sind nun mehrere Publikationen erschienen.

Dabei wurden natürliche Wiederbewaldungsprozesse mit Pflanzungsmethoden verglichen, sowie die Einflüsse von Fragmentierung auf Landschaftskonnektivität für unterschiedliche Organismengruppen erforscht.

Weiterhin wurde die Bedeutung der Bereitstellung von qualitativ hochwertigem forstlichen Saatgut für Restaurierungsprozesse untersucht. Die Publikationen:

  • Palomeque X, Günter S, Siddons D, Hildebrandt P, Stimm B, Aguirre N, Arias R, Weber M (2017) Natural or assisted succession as approach of forest recovery on abandoned lands with different land use history in the Andes of Southern Ecuador. New Forests: in press, DOI:10.1007/s11056-017-9590-8
  • Alonso-Fernandez AM, Finegan B, Brenes C, Günter S, Palomeque X (2017) Evaluación de la conectividad estructural y funcional en el corredor de conservación Podocarpus-Yacuambi, Ecuador. Caldasia 39(1):140-156, DOI:10.15446/caldasia.v39n1.64324 PDF Dokument (nicht barrierefrei) 3620 KB
  • Palomeque X, Maza A, Iñamagua JP, Günter S, Hildebrandt P, Weber M, Stimm B (2017) Variabilidad intraespecifica en la calidad de semillas de especies forestales nativas en bosques montanos en el sur del Ecuador: Implicaciones para la restauracion de bosques. Rev Ciencias Ambient 51(2):52-72, DOI:10.15359/rca.51-2.3 PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1582 KB