Institut für

Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Japanischer Besuch beim Thünen-Kompetenzzentrum

Aktuell

Im Rahmen ihrer Informationsreise nach Deutschland besuchten am 22. September 2017 die japanischen Wissenschaftler Dr. Mitsukaki Yamagata und Yuichi Ikuta vom Forest Economic Research Institute und der Japan Woody Bioenergy Association in Tokyo das Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte.

Ulrich Bick, Yuichi Ikuta, Dr. Mitsukaki Yamagata, Volker Haag (© Thünen-Institut)

Im Mai 2017 ist in Japan das nationale Gesetz zur Bekämpfung des illegalen Einschlags und Handels von Holz in Kraft getreten und befindet sich zurzeit in der Umsetzungsphase.

Hintergrund der Reise war der Auftrag der japanischen Forstverwaltung für die Implementierung des Gesetzes Informationen und Erfahrungen in Deutschland hinsichtlich der Anwendung der forstlichen Zertifizierung, der Europäischen Holzhandelsverordnung (EUTR) bzw. des Deutschen Holzhandels-Sicherungs-Gesetzes (Holz-SiG) zu recherchieren.

Der Besuch des TI-Kompetenzzentrums war der Abschluss der Informationsreise der beiden Wissenschaftler, dem Besuche bei der GD-Holz Service GmbH (EUTR-Überwachungsorganisation, Berlin), dem WWF-Deutschland (Berlin), der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (EUTR-Zuständige Behörde, Bonn) und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (Bonn), sowie bei dem Hamburger Holzhandelsunternehmen WOB TIMBER vorausgegangen waren.

Ein weiterer Informationsaustausch sowie weitere Unterstützung durch das TI-Kompetenzzentrum wurden vereinbart.

Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte

Ulrich Bick, Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Volker Haag, Thünen-Institut für Holzforschung