Institut für

Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Ergebnisse einer Studie über die Beteiligung von Kleinprivatwaldbesitzer*innen an der Sägeholzproduktion in Vietnam veröffentlicht

Aktuell

Eine Studie in Zusammenarbeit mit dem WWF Deutschland und der Hue University of Agriculture and Forestry untersuchte die Faktoren, die Kleinprivatwaldbesitzer*innen davon abhalten, die Rotationsperioden für Akazienplantagen zur Herstellung von Sägeholz zu verlängern

(© Eliza Zhunusova)

Zu den Hauptgründen, aus denen Kleinprivatwaldbesitzer*innen von der Ausweitung der Rotationsperioden für Akazienplantagen absehen, wie aus dieser Studie hervorgeht, gehören kleine und fragmentierte Flächen, Naturgefahren und Liquiditätsengpässe. Die Ergebnisse der empirischen Analyse auf der Grundlage von Haushaltsbefragungen und Fokusgruppendiskussionen wurden kürzlich von Zhunusova et al. (2019) veröffentlicht: “Smallholder Decision-Making on Sawlog Production: The Case of Acacia Plantation Owners in Central Vietnam”.

  • Zhunusova, E.; Sen, L.T.H.; Schröder, J.-M.; Ziegler, S.; Dieter, M.; Günter, S. (2019) Smallholder Decision-Making on Sawlog Production: The Case of Acacia Plantation Owners in Central Vietnam. Forests 2019, 10, 969. DOI:10.3390/f10110969