Institut für

Waldwirtschaft

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Waldwirtschaft

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Artikel zur Berechnung der Klimaschutzleistungen von Forstbetrieben erschienen

Aktuell

Durch die Fähigkeit von Bäumen, der Atmosphäre Kohlenstoffdioxid zu entziehen und in Form von Kohlenstoff in der Biomasse zu binden, können Wälder einen großen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

(© Thünen-Institut)

Ein Teil des Kohlenstoffs bleibt auch mit der Verwendung des Holzes in den Holzprodukten gebunden, die darüber hinaus positive Substitutionseffekte bewirken können. Für die Abschätzung der Klimaschutzleistung von einzelnen Forstbetrieben fehlt bisher ein robustes und leicht nachvollziehbares Kalkulationstool für die forstliche Praxis. Ein solches wird in diesem Artikel vorgestellt. Das Tool schätzt die Klimaschutzleistungen von Forstbetrieben und der nachgelagerten Holzverwendung.

Der Klimarechner ermöglicht es, die Kohlenstoffvorräte in der lebenden oberirdischen Derbholz-Baumbiomasse sowie die Kohlenstoffsenken und -quellen eines Forstbetriebes auf Basis von betrieblichen Forsteinrichtungsdaten mit geringem Aufwand zu identifizieren, die Effekte der geplanten Bewirtschaftung zu quantifizieren und auf dieser Basis die individuelle Klimaschutzleistung des Forstbetriebes zu kommunizieren.

  • Schluhe M, Englert H, Wördehoff R, Schulz C, Dieter M, Möhring B (2018) Klimarechner zur Quantifizierung der Klimaschutzleistung von Forstbetrieben auf Grundlage von Forsteinrichtungsdaten. Landbauforsch Appl Agric Forestry Res 00(00): Online first 20.12.18, S. 1-20. DOI: 10.3220/LBF1543210832000, PDF Dokument