Was ist das Thünen-Institut?

Thünen-Institut ist die kurze Form von Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundes-Forschungs-Institut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei.

Das Thünen-Institut ist eine Behörde.

Das Thünen-Institut ist benannt nach Johann Heinrich von Thünen.

Herr von Thünen ist schon lange tot.

Das Thünen-Institut wurde am 1. Januar 2008 gegründet.

Es gehört zum Bundes-Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Der Haupt-Sitz ist in der Stadt Braunschweig.

Es gibt aber auch Büros in anderen Städten und Dörfern.

Zum Beispiel in Hamburg, Rostock oder Trenthorst.

Das Thünen-Institut leitet ein Präsident.

Er ist verantwortlich für die Arbeit im Thünen-Institut.

Die Arbeit im Thünen-Institut ist Forschung.

Das Thünen-Institut forscht in 3 Bereichen.

Die Bereiche heißen Felder, Wälder und Meere.

In jedem Bereich gibt es Institute.

Insgesamt gibt es 14 Institute.

Und es gibt die Verwaltung, die Bücherei und die Informations-Technik.

Mehr als 1000 Menschen arbeiten im Thünen-Institut.