Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

Bachelor/Dipl.-Ing. (FH) (w/m/d) im Bereich Datenmanagement und -auswertung/Data Science

Beteiligte Institute
LV
Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

 

Das Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit

eine*n Bachelor / Dipl.-Ing. (FH) w/m/d)
im Bereich Datenmanagement und -auswertung /Data Science

Die Stelle ist im Verbundprojekt MonViA (Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften) (https://www.agrarmonitoring-monvia.de/) angesiedelt und stärkt dort den Bereich „Agrarumweltpolitik/Naturschutz“.

Die Veränderung landwirtschaftlicher Produktionssysteme gilt als einer der Hauptursachen für den Rückgang der biologischen Vielfalt. Allerdings verfügt Deutschland derzeit nicht über umfassende und räumlich differenzierte Daten zum Zustand und zur Entwicklung der Biodiversität bzw. einschlägiger Belastungsfaktoren in Agrarlandschaften. Ein Monitoring der Landnutzung in Agrarlandschaften ist daher entscheidend, um die zugrundeliegenden Beziehungen zwischen Biodiversität und Landnutzung, landwirtschaftlichen Praktiken sowie politischen Entscheidungen zu verstehen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse werden Entscheidungshilfen für das politische Handeln abgeleitet.

Bitte beachten Sie auch unsere andere Ausschreibung im Bereich Datenmanagement und -auswertung (2022-366-LV37).

Ihre Aufgaben:

  • Akquise von einschlägigen Verwaltungs- und statistischen Daten sowie Kommunikation mit den bereitstellenden Stellen
  • Aufbereitung (inkl. Strukturierung, Homogenisierung und Fehlerbereinigung) der Daten und Einpflegen in Datenbanken auf Grundlage vorhandener Routinen
  • Erstellung von Datensätzen zur flächendeckenden, räumlich hoch aufgelösten und inhaltlich differenzierten Beschreibung der Landnutzung im Offenland in Deutschland (inkl. Data enrichment mittels Fernerkundungsdaten u. a.)
  • deskriptive statistische Analysen, Aufbau und Analyse von Zeitreihen und geostatistische Auswertungen im Hinblick auf ökologische und ökonomische Fragestellungen
  • Erstellung von Ergebnistabellen und -grafiken (perspektivisch auch Echtzeitvisualisierung und/oder dynamische Datenvisualisierung)

Ihr fachliches Profil:

  • guter Abschluss eines Hochschulstudiums im Bereich Data Science, Computervisualistik, Informatik, Mathematik, Agrar-, oder Geowissenschaften oder verwandten Disziplinen (B. Sc. / B. Eng., Dipl. (FH)
  • Erfahrungen im Umgang mit großen Datenmengen und in der Arbeit mit Datenbanken
  • gute Kenntnisse in der Aufbereitung, Auswertung und Dokumentation (geo-)statistischer Daten und/oder Zeitreihenanalysen
  • von Vorteil sind:
    • Erfahrung in der Arbeit mit relationalen Datenbanken (z.B. PostgreSQL)
    • Erfahrung in der Sicherung der Datenintegrität
    • Erfahrung in der Entwicklung und Kommentierung von Code im Team
    • Erfahrung in der Anwendung von Systemen zur Versionierung von Code (z. B. GIT)
    • Kenntnisse in der Programmierung mit R und PostgreSQL oder Python
    • Kenntnisse in den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt

Ihr persönliches Profil:

  • Freude an der Arbeit mit großen Datenmengen in Datenbanken
  • Freude an der Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Forschungsteam
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Interesse an der (Mit-) Entwicklung von Workflows und Auswertungsansätzen
  • verantwortungsbewusste, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie ziel- und problemlösungsorientiertes Vorgehen
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und zur Abstraktion technischer Abläufe in der Entwicklung und Kommunikation von Lösungsansätzen sowie deren Umsetzung in Auswertungsroutinen
  • Fähigkeit, komplexe technische Vorgehensweisen klar und verständlich auszudrücken sowie Code zu kommentieren
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches sozio-ökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinärem Austausch und Nähe zu aktuellen politik- und praxisrelevanten Fragestellungen. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an. Das Institut befindet sich auf einem großen parkähnlichen Forschungsgelände mit Freizeitangeboten (Tennis, Volleyball) und einem Kindergarten.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Frau Dr. Andrea Ackermann (E-Mail: andrea.ackermann@thuenen.de) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung digital mit Lebenslauf, tabellarischer Darstellung des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) in einer PDF-Datei unter dem Kennwort 2022-366-LV38 bis zum 15.12.2022 (Eingang im Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen) an

lv-bewerbungen@thuenen.de

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2022-366-LV38

Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

Vorstellungsgespräche sind für Mitte Januar 2023 geplant.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Frau Dr. Ackermann

Telefon

andrea.ackermann@thuenen.de

Nach oben