Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

Bachelor/FH-Dipl. Ing. oder wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Moorbodenmonitoring

Beteiligte Institute
WO
Institut für Waldökosysteme

 

Das Institut für Waldökosysteme des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Eberswalde sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit befristet für 16 Monate

eine*n Bachelor/FH.-Dipl. Ingenieur*in oder wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Moorbodenmonitoring)

für Gelände- und Laborarbeiten im Rahmen des bundesweiten Moorbodenmonitorings.

Wälder sollen naturnah sein und produktiv. Ihre Bewirtschaftung soll nutzbringend sein und umweltgerecht. Wälder sollen gerüstet sein für den Klimawandel. In diesem Spannungsfeld sucht das Thünen-Institut für Waldökosysteme nach Lösungen für die Wälder.

Aktuell stehen Moorböden unter Wald im Fokus. Diese besitzen trotz ihres geringen Flächenanteils eine bedeutende Funktion als Kohlenstoff- und Wasserspeicher. Entwässerte Moore können diese Funktionen nicht aufrechterhalten und tragen so zu einem erheblichen Teil zu den Treibhausgasemissionen aus dem Sektor LULUCF bei. Aufgrund der klimapolitischen Relevanz der Moorböden müssen exakte Emissionsdaten vorliegen, um zum einen den Istzustand zu ermitteln und zum anderen Maßnahmen auf Moorböden bewerten zu können. Deswegen wird das Thünen-Institut für Waldökosysteme im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein bundesweites Moormonitoring für Waldmoorböden etablieren (MoMoK).

Im Rahmen des Monitorings sind umfangreiche bundesweite Geländearbeiten wie Bodenansprache sowie Bestimmung von bodenchemischen und bodenphysikalischen Parametern an den Monitoringstandorten durchzuführen. Weiterhin werden Proben für die weitergehenden Analysen im Labor genommen.

Der oder die Stelleninhaber*in wird Geländearbeiten sowie Unterstützung bei der Probenaufbereitung und der Auswertung im Rahmen des Moormonitorings im Team leisten.

Aufgaben:

  • Mehrtägige bundesweite Geländearbeiten (z.B. Analyse hydraulische Leitfähigkeit, Geländehöhe, Torfmächtigkeit, Bodenprobennahme, pH-Wert)
  • Mitwirkung bei der Einrichtung der Monitoringstandorte
  • Bodenkartierung nach KA5/KA6 und Vermessung der Monitoringstandorte
  • Bodenkundliche Laborarbeit im Bereich Probenaufbereitung
  • Unterstützung bei der Datenauswertung und Datenaufbereitung je nach Qualifikation
  • Betreuung von Messpegel und deren Auswertung

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Master) im Fach Bodenkunde, Geoökologie, Geologie, Geographie, Forstwissenschaft oder verwandter Studienfächer
  • Fundierte Kenntnisse in der Kartierung von Böden erforderlich sowie Kenntnisse in der Kartierung von Moorböden erwünscht bzw. Interesse sich intensiv einzuarbeiten
  • Erfahrung mit bodenkundlicher Gelände- und Laborarbeit
  • Erfahrung in Datenverarbeitung
  • Körperliche Fitness, selbstständige Arbeitsweise, Motivation und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und Geländearbeit
  • Führerschein: Klasse B

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD – Tarifgebiet Ost). Die Zahlung des Entgelts erfolgt je nach erworbenem Hochschulabschluss und bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 (Bachelor) oder Entgeltgruppe 13 TVöD (Master).

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Fragen richten Sie bitte per E-Mail an Frau Dr. N. Wellbrock (nicole.wellbrock@thuenen.de).

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort: „2022-370-WO-MoMoK“ bis zum 10.12.2022 vorzugsweise elektronisch als eine zusammenhängende pdf-Datei an

wo-bewerbung@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Waldökosysteme

Prof. Dr. Andreas Bolte

Kennwort: 2022-370-WO

Alfred-Möller-Str. 1, Haus 41/42

16225 Eberswalde

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Frau Dr. Wellbrock

Telefon

nicole.wellbrock@thuenen.de

Nach oben