Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

Wissenschaftler*in (w/m/d) Umweltökonomie/umweltorientierte Wirtschaftsgeographie

Beteiligte Institute
WI
Institut für Innovation und Wertschöpfung in ländlichen Räumen

 

Das Institut für Innovation und Wertschöpfung in ländlichen Räumen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Braunschweig sucht für die Zeit vom 01.04.2023 bis zum 31.03.2025

eine*n Wissenschaftler*in (w/m/d)
(Umweltökonomie/umweltorientierte Wirtschaftsgeographie)

in Vollzeit für die Mitarbeit im Forschungsprojekt„Treibhausgasneutrales Deutschland: Auswirkungen auf Wirtschaft und Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen".

Das Thünen-Institut für Innovation und Wertschöpfung in ländlichen Räumen wurde am 1. Dezember 2021 neu gegründet. Es erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen zu den Wirtschafts- und Arbeitsbedingungen in ländlichen Räumen und leitet hieraus Entscheidungshilfen für politisches Handeln ab. Die ausgeschriebene Stelle im Rahmen des Forschungsprojektes „Treibhausgasneutrales Deutschland: Auswirkungen auf Wirtschaft und Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen“ hat das Ziel, den Forschungsstand zu den Auswirkungen der Transformation hin zu einem treibhausgasneutralen Deutschland auf die Wirtschaft in Deutschland und seinen ländlichen Räumen aufzubereiten. Basierend darauf und auf Grundlage eigener empirischer Analysen sollen Hypothesen und Fragestellungen für die künftige Forschung zu den Folgen der Transformation zur Treibhausgasneutralität für die Wirtschaft in ländlichen Räumen entwickelt werden.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • systematische Auswertung und Zusammenfassung internationaler wie nationaler Forschungsliteratur zu den Herausforderungen und Chancen, die aus dem Wandel zur Treibhausgasneutralität für die Wirtschaft im Allgemeinen und ländliche Räume im Speziellen zu erwarten sind
  • Recherche öffentlicher Maßnahmen und Pläne mit Blick auf Treibhausneutralität und Auswirkungen auf ländliche Räume
  • Analyse bestehender Daten mit statistischen Methoden
  • Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation eines Expertenworkshops
  • Ableitung von Hypothesen und Forschungsfragen für die künftige Forschung zum o. g. Thema
  • adressatengerechte Dokumentation der Ergebnisse

Fachliche Voraussetzungen sind:

  • mindestens guter Abschluss eines Universitätsstudiums (Univ.-Dipl./M.Sc.) in Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsgeografie, Umweltwissenschaft oder einem vergleichbaren Studiengang
  • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Umweltökonomie oder umweltorientierte Wirtschaftsgeographie
  • gute Kenntnisse im Bereich Makroökonomie erwünscht
  • Kenntnisse regionalökonomischer/wirtschaftsgeografischer Theorien und Methoden erwünscht
  • Erfahrung in der Anwendung statistischer Auswertungsmethoden erwünscht
  • abgeschlossene einschlägige Promotion von Vorteil
  • Kenntnisse zu den regionalwirtschaftlichen Implikationen von Transformationsprozessen von Vorteil
  • Kenntnisse des Forschungsstandes zur Wirtschaft in ländlichen Räumen von Vorteil

Was Sie persönlich mitbringen sollten:

  • Neugier, um komplexe Zusammenhänge zu analysieren
  • selbstständige Arbeitsweise und kritische Urteilsfähigkeit
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freude an der Mitarbeit in einem engagierten Team und an anwendungsorientierter Forschung
  • Fähigkeit, Forschungsergebnisse verständlich für unterschiedliche Zielgruppen aufzubereiten

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, regionalwirtschaftlich ausgerichtetes Forschungsinstitut mit Nähe zu aktuellen politikrelevanten Diskussionen. Sie können auf ein reichhaltiges Weiterbildungsangebot zurückgreifen und sich so stetig weiterentwickeln. Dabei können Sie die eigenen, im Projekt erzielten Arbeitsergebnisse, z. B. gerne für Ihre etwaige Promotion nutzen. Wir unterstützen Sie bei der Erarbeitung wissenschaftlicher Publikationen und beim Knüpfen von Netzwerken in Wissenschaft und Praxis.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice bzw. Mobiles Arbeiten im Umfang von bis zu 50 v. H. der Arbeitszeit und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Christian Hundt zur Verfügung (Tel.: 0171/6821222, E-Mail: christian.hundt@thuenen.de). Auswahlgespräche sind für die 6. Und 7. Kalenderwoche 2023 geplant.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien (beginnend mit dem letzten Schulabgangszeugnis) zusammen in einem PDF unter Angabe des Kennworts 2022-341-WI05 bis zum 05.01.2023 (Eingang im Institut für Innovation und Wertschöpfung in ländlichen Räumen) an

wi-bewerbungen@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Innovation und Wertschöpfung in ländlichen Räumen

Prof. Dr. Christian Hundt

KENNWORT: 2022-341-WI05

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herr Prof. Dr. Hundt

Telefon
0171 6821222

christian.hundt@thuenen.de

Nach oben