Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) - Digitale Landwirtschaft mit Schwerpunkt Tier -

Beteiligte Institute
AT
Institut für Agrartechnologie

 

Das Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist eine selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Im Institut für Agrartechnologie am Standort Braunschweig erforschen wir neue Technologien für eine nachhaltige Landwirtschaft und die stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Hierbei nimmt die Digitalisierung einen immer größeren Raum ein; sie schafft die Voraussetzungen für disruptive Veränderungen der landwirtschaftlichen Produktionssysteme. Deshalb erforschen wir das Potenzial von Sensoren und digitalen Technologien für den Pflanzenbau und die landwirtschaftliche Tierhaltung mit dem Ziel, diese wieder stärker im System zu denken.

Zur Verstärkung unseres interdisziplinären Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt (frühestens 01.02.2023) unbefristet in Vollbeschäftigung

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

 - Digitale Landwirtschaft mit Schwerpunkt Tier -

Ihre Aufgaben:

  • Führungsaufgaben und fachliche Führung im Bereich der Digitalen Landwirtschaft
  • Entwicklung von kreativen und innovativen Lösungen im Bereich des Precision Livestock Farming
  • Planung, Durchführung und Analyse von Experimenten im Bereich Digitale Tierhaltung
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen und Stellungnahmen zur Politikberatung
  • Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen
  • Konzipierung und Einwerbung von Projekten in Verbünden
  • Betreuung einschlägiger Masterarbeiten, Dissertationen und Projektmitarbeitender

Diese Stellenbeschreibung soll als Leitfaden für das allgemeine Aufgabenspektrum dienen und ist weder abschließend noch einschränkend.  Sie wird von Zeit zu Zeit mit dem Stelleninhaber überprüft.

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss (M.Sc./ Univ.-Diplom) in der Fachrichtung Agrarwissenschaften, Veterinärmedizin mit starker Technikaffinität, Maschinenbau, Elektrotechnik oder verwandten Fächern
  • Durch Promotion nachgewiesene Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Precision Farming, bevorzugt im Bereich Precision Livestock Farming
  • Projektleitungserfahrung von Vorteil
  • Nachgewiesene wissenschaftliche Publikationen

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Freude an der Forschungsarbeit in einem interdisziplinären Umfeld
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, engagierter Arbeitsstil, zuverlässige Arbeitsweise, hohes Maß an Eigeninitiative
  • Offenheit und Interesse an der Entwicklung neuer Tierhaltungsverfahren in einem Kreislaufsystem mit der Pflanzenproduktion
  • Sehr gute Englischkenntnisse und, sofern keine Deutschkenntnisse vorhanden sind, die Bereitschaft Deutsch zu lernen; gute Deutschkenntnisse sind von Vorteil; Amtssprache ist Deutsch

Wir bieten Ihnen eine interessante und vielseitige Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung in kollegialer Umgebung. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit, können Ihre eigenen Ideen im Bereich der statistischen Methodenentwicklung verfolgen. Da uns Ihre fachliche und persönliche Entwicklung wichtig ist, bieten wir ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Sie arbeiten auf einem großen parkähnlichen Forschungsgelände mit Freizeitangeboten (Tennis, Volleyball) und einem Kindergarten (Elterninitiative).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christina Umstätter (Tel. 0531/ 596 4101;
E-Mail: christina.umstaetter@thuenen.de).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugnisse etc.) elektronisch und zusammengefasst in einer pdf-Datei bis zum 25.11.2022 unter Angabe des Kennworts2022-336-AT an:

at-bewerbungen@thuenen.de

Prof. Dr. Christina Umstätter

Thünen-Institut für Agrartechnologie

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/daten

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Frau Prof. Dr. Umstätter

Telefon
0531 596-4101

christina.umstaetter@thuenen.de

Nach oben