Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Beteiligte Institute
OL
Institut für Ökologischen Landbau

 

Das Institut für Ökologischen Landbau des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, forscht am Standort Trenthorst, Schleswig-Holstein in Laboren und auf einer landwirtschaftlichen Versuchsstation an umweltfreundlicheren, tiergerechteren und effizienteren Systemen des Ökologischen Landbaus und sucht vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum nächstmöglichen Zeitpunkt längstens für 36 Monate  

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

zur Mitarbeit im Verbundvorhaben ‚Innovationsnetzwerk Rind - zukunftsfähige Rinderhaltung in Deutschland unter Berücksichtigung von Tierwohl, Umweltwirkungen und gesellschaftlicher Akzeptanz (InnoRind)‘.

Es handelt sich um ein inter- und transdisziplinäres Verbundvorhaben, an dem neben dem Thünen-Institut für Ökologischen Landbau auch das Thünen-Institut für Betriebswirtschaft, die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Gesamtkoordination), weitere Universitäten sowie landwirtschaftliche Forschungs- und Beratungseinrichtungen beteiligt sind. Die Förderung des Vorhabens erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im Rahmen der Bekanntmachung „Innovationsnetzwerke und Experimentierställe zur Entwicklung von Ställen der Zukunft“.

Ziel des geplanten Teilprojektes „Innovative Haltungssysteme in der Rindermast (Weidemast)“ ist die Erprobung neuer Formen der Weidehaltung von Mastrindern auf dem Versuchsbetrieb des Thünen-Instituts für Ökologischen Landbau in Trenthorst-Wulmenau. Dabei werden auch silvopastorale Systeme, welche die Gemischtbeweidung mit anderen Tierarten einschließt, integriert.

Tätigkeitsprofil/ Aufgaben:

  • Laufende Sichtung und Auswertung einschlägiger Literatur
  • Vorbereitung und Durchführung von praktischen Untersuchungen
  • Datenaufbereitung und statistische Analyse
  • Verfassen von Projektberichten sowie Artikeln für wissenschaftliche Journale und praxisnahe Fachzeitschriften
  • Teilnahme an Tagungen und Fachveranstaltungen mit Präsentation der Ergebnisse

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Nutztierwissenschaften (M.Sc., Univ.-Dipl.), der Veterinärmedizin oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • Erfahrung mit der praktischen Landwirtschaft, fundierte Kenntnisse der Rinderhaltung, Erfahrung im Umgang mit Rindern
  • Sicherer Umgang mit Statistiksoftware und mit dem MS-Office Paket

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • Freude an Arbeit in einem inter- und transdisziplinären Team und hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • PKW-Führerschein

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einer interdisziplinär orientierten Arbeitsgruppe, die Einarbeitung in wissenschaftliche Methoden, Kontakte zu Forschungseinrichtungen, Verbänden und Organisationen sowie einen angenehmen Arbeitsplatz im Grünen vor den Toren der Hansestadt Lübeck in denkmalgeschützten, frisch renovierten Gemäuern mit reichlich Charme und sehr guter Bio-Küche.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Fragen oder weitere Informationen stehen Ihnen Frau Dr. Barth (kerstin.barth@thuenen.de, Tel. 04539 8880 312) oder Herr Dr. Brinkmann (jan.brinkmann@thuenen.de, Tel. 04539 8880 711) zur Verfügung.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, übersenden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf (Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang) und Zeugniskopien elektronisch (als ein pdf-Dokument) bis zum 15.08.2022 unter Nennung der Kennziffer 2022-214-OL an

ol-bewerbungen@thuenen.de

Thünen-Institut für Ökologischen Landbau

‚2022-214-OL‘

Trenthorst 32, 23843 Westerau

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Frau Dr. Barth oder Herr Dr. Brinkmann

Telefon
04539 8880-312 oder -711

kerstin.barth@thuenen.de oder jan.brinkmann@thuenen.de

Nach oben