Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Beteiligte Institute
AK
Institut für Agrarklimaschutz

 

Das Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.01.2025

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

in Vollbeschäftigung für Forschungsarbeiten zum Thema „Bodenkohlenstoffmodellierung“ im Rahmen der Projekte CarboCheck und EJP Soil.

Das Arbeitsverhältnis gibt Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterbildung zu CO2-Bilanzierungen von Bodennutzung. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz innerhalb der Höchstbefristungsdauer.

Im CarboCheck-Projekt wird ein einfach zu handhabendes Tool entwickelt, mit dem Landwirte Bodenkohlenstoff und Humus in ihren Böden managen können, um zum Klimaschutz beizutragen und die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Dieses Tool basiert auf Bodenkohlenstoff-Prozessmodellen, die weiter validiert werden müssen. Ziel ist es mit den Modellen auf Deutschlandskala Bewirtschaftungsszenarien für Bodenkohlenstoff zu berechnen. Das Projekt erfolgt zusammen mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und der Agrarschlagsoftwarefirma HELM und wird vom BMEL gefördert. Das EJP-Soil-Projekt (EU-gefördert) soll auf europäischer Skala mit einer verbesserten landwirtschaftlichen Bodenbewirtschaftung zur Erhöhung von Bodenfruchtbarkeit und Humus beitragen. Zusammen mit 22 Partnerinstituten in ganz Europa werden umfassend Optionen entwickelt, analysiert und Effekte quantifiziert, wie Landwirtschaft einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung leisten kann.

Die Stelle ist am Thünen Institut für Agrarklimaschutz eingebettet in eine dynamische, international vernetzte Arbeitsgruppe, die in ihrer Forschung Fragen zur Umsetzung und Stabilisierung von Kohlenstoff in landwirtschaftlichen Böden und deren Klimawirksamkeit untersucht.

Aufgaben:

  • Modellierung von Bodenkohlenstofftrends landwirtschaftlich genutzter Böden für unterschiedliche Bewirtschaftungsszenarien auf der Skala Deutschland und Europa (u.a. reduzierte Düngung, Strohabfuhr und der Einsatz von wurzelstarken Sorten)
  • Validierung von Humusbilanzmodellen zur schlaggenauen Abschätzung von Trends in Bodenkohlenstoffvorräten.
  • Analyse der Ergebnisse des CarboCheck-Tools und anderer Bodenkohlenstoffmodelle zu Kohlenstofftrends und Modellunsicherheiten
  • Präsentation von Ergebnissen für die landwirtschaftliche Praxis und die wissenschaftliche Fachöffentlichkeit auf nationaler und internationaler Ebene
  • Anfertigung von wissenschaftlichen Publikationen und Projektberichten

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Universitätsstudium (Master oder Univ.-Diplom) im Bereich Geoökologie, Agrarwissenschaften, Umweltwissenschaften, Physik oder ähnlichen Studiengängen
  • Erfahrung in der Prozessmodellierung von Böden mit Bezug zu Bodenkohlenstoff
  • Kenntnisse über die Zusammenhänge zwischen landwirtschaftlicher Produktion, Humusvorräten und Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft
  • Promotion mit Bezug zum oben genannten oder einem verwandten Thema ist erwünscht

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Selbstständige und eigenverantwortliche wissenschaftliche Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse und Präsentation komplexer Zusammenhänge
  • Zielorientierter Arbeitsstil, kritische Urteilsfähigkeit
  • hohes Maß an Motivation und Freude zu wissenschaftlichem Arbeiten
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen ein kreatives und interdisziplinäres Forschungsumfeld, in dem Themen von hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz bearbeitet werden sowie die Einbindung in eine dynamische aktive Arbeitsgruppe mit regem interdisziplinärem Austausch. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u. a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn PD Dr. Axel Don (axel.don@thuenen.de).

Ihre Bewerbung (elektronisch als ein Dokument) mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf mit Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien richten Sie bitte unter dem Kennwort 2022-184-AK-Bodenkohlenstoffmodellierung bis zum 16.08.2022 an:

ak@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Thünen-Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65

38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/daten

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

PD Dr. Don

Telefon

axel.don@thuenen.de

Nach oben