Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in/Data Scientist (w/m/d)

Beteiligte Institute
WO
Institut für Waldökosysteme

 

Das Institut für Waldökosysteme des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Eberswalde sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in/Data Scientist (w/m/d)

in Vollzeit zur Verstärkung des Bereichs ‚Programme Co-ordinating of ICP Forests‘.

Wälder sollen naturnah sein und produktiv. Ihre Bewirtschaftung soll nutzbringend sein und umweltgerecht. Obendrein sollen Wälder gerüstet sein für den Klimawandel. In diesem Spannungsfeld sucht das Thünen-Institut für Waldökosysteme nach Lösungen für die Wälder und deren Bewirtschaftung. Hierzu besteht ein umfassendes nationales und internationales wissenschaftliches Netzwerk zu verschiedenen Themen im Bereich Waldökologie, Waldinventuren, Umweltmonitoring, Treibhausgasberichterstattung und Wildtierökologie. Das Programmkoordinierungszentrum (PCC) des ICP Forests am Institut koordiniert das internationale Monitoring zu den Wirkungen grenzüberschreitender Luftverunreinigung auf Wälder.

Schwerpunkt der Arbeit ist die Datenaufbereitung und -analyse, sowie die Unterstützung des Programmkoordinierungszentrums (PCC) bei einer Buchpublikation des Internationalen Kooperationsprogramms Wälder (ICP Forests) im Rahmen der Buchreihe Ecological Studies. Die Stelle bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Qualifikation, um mittelfristig gehobene Aufgaben in Bundes- oder Landesministerien sowie internationalen Organisationen übernehmen zu können. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Nähere Informationen zum PCC finden Sie unter https://www.thuenen.de/de/wo/pcc-des-icp-forests/

Aufgaben:

  • Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten des Internationalen Kooperationsprogramms ICP Forests
  • Koordinierung und Umsetzung von Datenkorrekturen
  • Entwicklung und Anwendung von Strategien zur Schließung von Datenlücken (Gap filling)
  • Literaturauswertungen
  • Datenauswertungen und deren Visualisierung in Form von Karten, Infografiken etc.
  • Publikation der Ergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften, Büchern, Berichten und Infobriefs und auf internationalen Konferenzen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Diplom, Master) der Forst- oder Holzwissenschaften, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Fachrichtungen
  • Wissenschaftliche Erfahrung / Expertise in der Datenanalyse im Bereich des Umweltmonitorings
  • Erfahrung im Datenmanagement
  • Sehr gute Programmierkenntnisse mit R
  • Sehr gute Statistikkenntnisse
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Fähigkeit zur komplexen und klaren Kommunikation
  • Hochschulabschluss (Diplom, M.Sc.) entsprechend der Anforderungen

Erwünscht ist außerdem folgendes:

  • Feld- und Laborerfahrung in folgenden Erhebungen des forstlichen Umweltmonitorings: Streufall, Deposition, Bodenlösungschemie, Bodenfestphase
  • GIS-Kenntnisse
  • Erfahrung mit Datenpublikationen, mit der Nutzung von GIT und mit relationalen Datenbankmanagementsystemen

Wir bieten Ihnen eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit im wissenschaftlichen Umfeld mit hoher Eigenverantwortung in kollegialer Umgebung und vielseitigen Weiterbildungsangeboten.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD – Tarifgebiet Ost). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Fragen richten Sie bitte per E-Mail an Dr. Kai Schwärzel (kai.schwaerzel@thuenen.de).  

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort: „2022-140-WO“ bis zum 21.08.2022 vorzugsweise elektronisch als eine zusammenhängende pdf-Datei an

wo-bewerbung@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Waldökosysteme

Prof. Dr. Andreas Bolte

Kennwort: 2022-140-WO

Alfred-Möller-Str. 1, Haus 41/42

16225 Eberswalde

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herr Dr. Schwärzel

Telefon

kai.schwaerzel@thuenen.de

Nach oben