Weiter zum Inhalt

Zahlen & Fakten

Im Aufwärtstrend: Umsatz und Bruttowertschöpfung im Forst- und Holzssektor

Der gesamte Umsatz des Clusters Forst und Holz ist von 153,9 Milliarden Euro im Jahr 2004 auf 183,4 Milliarden im Jahr 2018 angestiegen. Die Bruttowertschöpfung ist im gleichen Zeitraum von knapp 50 Milliarden Euro auf 58,6 Milliarden Euro gestiegen. Im Verlauf dieses Anstiegs gibt es kurzfristige Reduktionen beider Kennzahlen; besonders fällt hier das Jahr 2009 auf: Infolge der Weltwirtschaftskrise liegt der Umsatz zwischenzeitlich bei 161,5 Milliarden Euro, die Bruttowertschöpfung bei 51,1 Milliarden Euro. Die trockenheitsbedingten Waldschäden zeigen sich im Jahr 2019 durch einen leichten Umsatzrückgang. Auch die Bruttowertschöpfung sinkt 2019 leicht im Vergleich zu 2018 auf 57,2 Milliarden Euro.

Weitere Kennzahlen im Dossier

Nach oben