Zukunftsstrategie ökologischer Landbau

Dossier

Der ökologische Landbau orientiert sich in besonderem Maße am Prinzip der Nachhaltigkeit. Das BMEL möchte deshalb das Wachstum der heimischen Bio-Branche mit einer Zukunftsstrategie ankurbeln.


Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende und umweltverträgliche Wirtschaftsform, die sich am Prinzip der Nachhaltigkeit orientiert. Die Bundesregierung strebt deshalb bis 2030 eine Ausdehnung der ökologisch bewirtschafteten Flächen an.

Um der Öko-Branche auf nationaler Ebene zusätzliche Wachstumsimpulse zu geben, hat das BMEL zusammen mit Akteuren aus der Wirtschaft, den Bundesländern und der Wissenschaft die Zukunftsstrategie ökologischer Landbau (ZöL) erarbeitet und auf der Biofach 2017 offiziell vorgestellt. Die Strategie umfasst insgesamt fünf Handlungsfelder und 24 Einzelmaßnahmen, die als nationale Schlüsselbereiche für die weitere Entwicklung der Branche identifiziert wurden. Diese umfassen die Bereiche (a) Recht, (b) Beratung & Bildung, (c) Vermarktung, (d) Forschung sowie (e) Förderung.

In den letzten Jahren hat das BMEL zusammen mit dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft und mit der Eiweißpflanzenstrategie die verschiedenen Maßnahmen der ZöL umgesetzt und dadurch das Förderangebot gezielt ausgebaut.