Bioökonomie

Dossier

Symbolfoto von zwei Strategiepaieren zur Bioönonomie

Die biobasierte Wirtschaft ist auf der Tagesordnung der „großen Politik“ angekommen. Die Bundesregierung hat 2009 mit der Gründung des Bioökonomierates, 2010 mit der Nationalen Forschungsstrategie Bioökonomie und 2013 mit der Nationalen Politikstrategie Bioökonomie wichtige Akzente gesetzt. Auch auf der EU-Ebene sowie international erfährt die Bioökonomie immer mehr Aufmerksamkeit.

Erleben wir hier den Beginn einer großen weltwirtschaftlichen Transformation, oder geht es eher darum, altbekannte Themen neu zu verpacken und dadurch besser ins politische Rampenlicht zu rücken? Hierzu nimmt Prof. Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts und Mitglied im Bioökonomierat, in einem Interview Stellung.

Des Weiteren haben wir einige Studien zusammengestellt, mit denen das Thünen-Institut in den letzten Jahren versucht hat, für Deutschland die aktuelle Bedeutung der Bioökonomie sowie ihre Potenziale auszuleuchten.