Institut für

Ökologischen Landbau

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Annette Pontillo
Institut für Ökologischen Landbau

Trenthorst 32
23847 Westerau
Telefon: +49 4539 8880 0
Fax: +49 4539 8880 120
annette.pontillo@thuenen.de ol@thuenen.de



Kontrollstellennr.: DE-ÖKO-006


Ökologische Schafhaltung

 Ein großer Teil der Schafhaltungen in Deutschland verdient einen nicht unerheblichen Anteil seiner Einkommen durch die Pflegeprämien. Der Einsatz von Schafen ist die typische Art und Weise, geschützte Biotope wie Magerrasen auf Sand oder Kalk zu erhalten. Viele Landschaften sind durch Schafhaltung entstanden (Wacholderheiden etc.) und beheimaten wegen der sehr extensiven Schafbeweidung viele seltenen Pflanzen und Tiere. Viele Schafhalter haben neben der Biotoppflege auch einen Status als Öko-Betrieb.

Die Milchschafhaltung ist eine kleine aber feine Nische in der Ökologischen Landwirtschaft. Sie hat sich in den letzten Jahren erheblich ausgeweitet und professionalisiert.

Es werden in Deutschland geschätzt rund 20.000 Milchschafe der Rassen Ostfriesisches Milchschaf und Lacaune gemolken, ein Großteil davon unter den Bedingungen des Ökologischen Landbaus.

Forschungsfelder in der ökologsichen Schafmilchproduktion sin u.a.: Endoparasitenbelastung bei der vorgeschriebenen Weidehaltung, die Lämmeraufzucht sowie Fragen zur Milchqualität und Eutergesundheit.

Projekte