Institut für

Ostseefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Katharina Wolf
Institut für Ostseefischerei

Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon: +49 381 66099 102
Fax: +49 381 66099 199
of@thuenen.de of-sekretariat@thuenen.de


Dr. Christian von Dorrien

Dr. Christian von  Dorrien
Adresse
Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon
+49 381 66099 106
Fax
+49 381 66099 199
E-Mail
christian.dorrien@thuenen.de

Projekte und Aufgaben

  • Leitung des Arbeitsbereiches Fischerei & Umwelt
  • Leitung des Arbeitsbereiches Informationstechnologie
  • Beratung des BMEL zu Fragen des Fischereimanagements in Schutzgebieten sowie bei der Umsetzung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL)
  • Mitarbeit in Gremien des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES), u. a. im Advisory Committee (ICES-ACOM)
  • Mitarbeit in deutschen Gremien zur Umsetzung der MSRL
  • Leitung des PAL-Projektes (Innovationsprojekt des BMEL/BLE)
  • Mitglied im Lenkungsausschuss der Global Sustainable Seafood Initiative (GSSI)

Forschungsinteressen

Fischereimanagement in Schutzgebieten; Ökosystembasiertes Fischereimanagement; Fischerei bezogene Indikatoren; Fischereiökologie; Alternative Managementansätze; Datenbank-Entwicklung

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 02/2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ostseefischerei (bis 2007 Bundesforschungsanstalt für Fischerei, ab 2008 Thünen-Institut)

2002-2003: Fortbildung zum Software- und Datenbank-Entwickler (cbm Bremen)

1997-2002: Projektleiter Meeresfischerei bei der Umweltstiftung WWF, Fachbereich Meere & Küsten (Bremen)

1993-1997: Wissenschaftlicher Angestellter am Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT, Bremen); Koordination der Feldarbeiten eines zweijährigen deutsch-brasilianischen Forschungsprojektes in Recife (Brasilien); Aufbau der Kontaktstelle für Tropische Küstenforschung

1993: Promotion (Dr. rer. nat) an der Universität Kiel (Ökologie und Respiration arktischer Bodenfischarten) in Fischereibiologie

1990-1992: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand des Instituts für Polarökologie, zwei mehrmonatige seegehende Forschungsreisen in die Arktis

1989: Diplom (Dipl.-Biol.) am Institut für Polarökologie der Universität Kiel (Ichthyoplankton in Abhängigkeit von Hydrographie und Zooplankton im Weddellmeer)

1985-1989: Studium der Fischereibiologie (Hauptfach), Ozeanografie und Zoologie (Nebenfächer) an der Universität Kiel.

1983-1985: Studium der Biologie (Grundstudium) an der Universität Bielefeld.

Publikationen

Eintrag 1 - 10 von 38

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Rau A, Lewin W-C, Zettler ML, Gogina M, Dorrien C von (2019) Abiotic and biotic drivers of flatfish abundance within distinct demersal fish assemblages in a brackish ecosystem (western Baltic Sea). Estuar Coast Shelf Sci 220:38-47, DOI:10.1016/j.ecss.2019.02.035
  2. Beest FM van, Mews S, Elkenkamp S, Schuhmann P, Tsolak D, Wobbe T, Bartolino V, Bastardie F, Dietz R, Dorrien C von, Galatius A, Karlsson O, McConnell B, Nabe-Nielsen J, Olsen MT, Teilmann J, Langrock R (2019) Classifying grey seal behaviour in relation to environmental variability and commercial fishing activity - a multivariate hidden Markov model. Sci Rep 9:5642, DOI:10.1038/s41598-019-42109-w
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 2729 KB
  3. Königson S, Macleod K, Bonanomi S, Clarke M, Couperus B, Dorrien C von, Evans P, Fernandez R, Hielscher NN, Kaminska K, Kingston A, Koschinski S, Larsen F, Marcalo A, Peltier H, Pinto C, Plikshs M, Sigurdsson G, Wozniczka A (2019) Working Group on Bycatch of Protected Species (WGBYC). Copenhagen: ICES, 163 p, ICES Sci Rep 1(51), DOI:10.17895/ices.pub.5563
  4. Campbell N, Martinez R, Dorrien C von, Edwards D, Egekvist J, Gibin M, Gonzalez-Mirelis G, Hintzen NT, Hjörleifsson E, Holah H, Jakovleva I, Jonsson P, Kovsars M, Millar C, Olsen J, Örey S, Punzon A, Rantannen P, Salvany L, Schulze T, Woillez M (2019) Working Group on Spatial Fisheries Data (WGSFD). Copenhagen: ICES, 144 p, ICES Sci Rep 1(52), DOI:10.17895/ices.pub.5648
  5. Dorrien C von, Chladek J-C (2018) Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Fischerei durch Entwicklung innovativer, praxistauglicher PAL-Warngeräte zur Minimierung von Schweinswal-Beifängen - Schlussbericht des Teilprojektes 1. Rostock: Thünen-Institut für Ostseefischerei, 17 p
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 821 KB
  6. Chladek J-C, Kindt-Larsen L, Culik B, Conrad M, Dorrien C von (2017) Listen to your PAL! Innovative alerting device significantly reduces western Baltic harbour porpoise bycatch : Poster for European Cetacean Society Conference 2017. Hamburg: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 1 p
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 2133 KB
  7. Culik B, Dorrien C von, Conrad M (2016) Porpoise Alerting Device (PAL): Synthetic harbour porpoise (Phocoena phocoena) communication signals influence behaviour and reduce by-catch. BfN Skripten 451:150-155
  8. Kraak SBM, Dorrien C von, Krumme U, Nordheim L von, Oeberst R, Strehlow HV, Zimmermann C (2016) The discard ban and its impact on the MSY objective - The Baltic Sea. In: Research for PECH Committee - The discard ban and its impact on the maximum sustainable yield objective on fisheries : workshop. Brussels: European Union, pp 137-194
  9. Culik B, Conrad M, Schaffeld T, Dorrien C von, Kindt-Larsen L (2015) Deploying Porpoise Alerting Device (PALfi) in Baltic and North Sea Gillnet Fisheries [Poster]. In: 29th Conference of the European Cetacean Society, 23rd to 25th March 2015, University of Malta, Malta . Msida: University of Malta
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1594 KB
  10. Culik B, Dorrien C von, Müller V, Conrad M (2015) Synthetic communication signals influence wild harbour porpoise (Phocoena phocoena) behaviour. Bioacoustics 24(3):201-221, DOI:10.1080/09524622.2015.1023848

Eintrag 1 - 10 von 38

Anfang   zurück   weiter   Ende