Institut für

Ostseefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Katharina Wolf
Institut für Ostseefischerei

Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon: +49 381 8116 102
Fax: +49 381 8116 199
of@thuenen.de of-sekretariat@thuenen.de


ICES-Mitarbeit

ICES-Arbeitsgruppe
ICES-Arbeitsgruppe (© Thünen-Institut/C. Hammer)

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) ist die älteste zwischenstaatliche Organisation weltweit. Im Rahmen des ICES koordinieren wir unsere Datenerhebung mit den Partnerinstituten Europas, und in den Arbeitsgruppen des ICES schaffen wir die Grundlagen für die wissenschaftliche Bewirtschaftungsempfehlung, die im Konsens entwickelt wird. Diese wiederum ist die Basis für unsere Beratung.

Die Mitarbeiter des Instituts sind in vielen ICES-Arbeitsgruppen und Gremien aktiv, am prominentesten in der „Baltic Fisheries Assessment Working Group“ (WGBFAS), der „Herring Assessment Working Group“ (HAWG), der „Baltic International Fish Survey Working Group“ (WGBIFS) und der „Working Group on Recreational Fisheries Surveys (WGRFS), die alle schon von Mitarbeitern des Institutes für Ostseefischerei geleitet wurden oder werden. Das Institut stellt derzeit den Präsidenten des ICES (2015-2018) und einen der beiden ICES-Delegierten (Council). Schließlich kommt auch das deutsche Mitglied des Advisory Committees (ACOM), das die Empfehlungen an die Politik verantwortet, seit über 10 Jahren aus dem Institut für Ostseefischerei.

Teilnahme an ICES-Gruppen: 2015/2016

Gremium / ArbeitsgruppeAnsprechpartnerInfo
ACOMC. Zimmermannverantwortet die wiss. Empfehlungen, national besetzt (ein Mitglied, 4 Alternates)
ADGHERMACC. Zimmermann (Vorsitz 2015)Empfehlungen Managementpläne Nordsee-Hering und NEA Makrele
ADGBS   C. ZimmermannEmpfehlungen Bestände Ostsee
ADGCSS. KraakEmpfehlungen Bestände Keltische Meere
ADGWWC. Zimmermann (Vorsitz 2015-2016)Empfehlungen für MSY-Bereiche und Referenzpunkte Westliche Gebiete
Council C. Hammer (ICES-Präsident, Vorsitz 2015-2018), C. Zimmermannoberstes Entscheidungsgremium des ICES, national besetzt
DIGC. von DorrienBeratung und Empfehlung für das ICES Datenzentrum
HAWGT. GröhslerBerechnung der Herings- und Sprottbestände südlich 62°N
PGDATAU. KrummePlanungsgruppe Qualität Fischerei- und Surveydaten
WGBASTH. Strehlow, S. WeltersbachBegutachtung Ostsee-Lachs und -Meerforelle
WGBIFSR. Oeberst, U. Böttcher, A. VelascoKoordination der Forschungsreisen der Ostsee
WGBIOPU. KrummeErhebung biologische Parameter
WGBFAST. Gröhsler (Vorsitz 2016-2018), U. Krumme, S. Stötera, R. Oeberst, H. Strehlow, C. von Dorrien

Berechnung fast aller Ostseebestände (Ausnahme: Hering westl. Ostsee)

 

WGBYCC. von DorrienBeifänge von geschützten Arten
WGCATCHU. Krumme, S. StöteraPlanung der Erhebung von Fischereidaten
WGCEPHD. OesterwindFischerei und Lebensgeschichte der Tintenfische
WGCHAIRST. Gröhsler, U. Krumme, H. StrehlowTreffen der Arbeitsgruppenleiter
WGECOA. RauEffekte der Fischerei auf das Ökosystem
WGELECTRAD. StepputtisEvaluierung Pulsbaumkurren
WGFTFBD. Stepputtis, J Santos, B. Mieske, B. LimmerFischereitechnik und Fischverhalten
WGIABA. RauEntwicklung ökosystembasierter Begutachtung / Kombination mit Management
WGIPSP. PolteInternationale pelagische Forschungsreisen
WGMARSH. Strehlow, F. Lempe, S. KraakMaritime Systeme
WGRFSH. Strehlow (Vorsitz 2011-2017), S. WeltersbachErfassung der Freizeitfischerei
WGSFDC. von DorrienAuswertung räumlicher Fischereidaten
WKBALTCODU. Krumme, S. Kraak, R. Oeberst, C. von Dorrien, D. Stepputtis, H. Strehlow, C. ZimmermannBenchmark für beide Dorschbestände der Ostsee
WKCOSTBENU. KrummeKosten-Nutzen-Analysen kommerzieller Beprobung
WKD1AggA. RauAggregationsmethoden Deskriptor 1, MSRL
WKFASC. Zimmermann, U. KrummeRegionale Fischereibeschreibung
WKGESFISHA. RauAggregationsmethoden Deskriptor 3, MSRL
WKGMSFDD3 A. RauIndikatorenentwicklung Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie
WKHERTACT. GröhslerBeurteilung IIIa-Hering-Managementplan
WKIND3.3IA. RauLängen-Indikatorenentwicklung, MSRL
WKMEDSH. Strehlow, S. WeltersbachBestimmung von Überlebensraten rückgeworfener Fische
WKPLES. StöteraBenchmark Schollenbestände
WKTRUTTAS. WeltersbachArbeitsgruppe für Meerforelle in der Ostsee