Baum App – ja bitte!

CITESwoodID und macroHOLZdata: Die beiden Informationsmedien zur Bestimmung von Hölzern sind jetzt auch für Smartphones und Tablets verfügbar

Zwei am Thünen-Institut für Holzforschung entwickelte Datenbanken, die eine wichtige Untersützung zur Bestimmung von Hölzern darstellen, sind jetzt auch als App für Smartphones und Tablets verfügbar. Es ist zum einen die App CITESwoodID, mit der sich CITES-geschütze Hölzer bestimmen lassen, zum anderen die App macroHOLZdata zur Bestimmung der wichtigsten international gehandelten Hölzer. Beide Apps sind willkommene Tools für die praktische Anwendung bei Kontrollbehörden, Holzhandelsunternehmen und in der Wissenschaft.


CITESwoodID

Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora; CITES) regelt den länderübergreifenden Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen. Darunter sind auch wichtige Wirtschaftsbaumarten wie Bubinga, Mahagoni oder Palisander, die nur eingeschränkt oder – wie im Fall von Rio-Palisander – nur mit Sondergenehmigung gehandelt werden dürfen.

Um Artenschutz auch bei CITES-geschützten Hölzern durchzusetzen, ist es für die Kontrollbehörden in Deutschland unerlässlich, fragliche Hölzer bestimmen zu können und CITES-gelistete Holzarten von ähnlich aussehenden zu unterscheiden.

Zur Unterstützung der Behörden wurde bereits vor Jahren am Thünen-Institut für Holzforschung der computergestützte Bestimmungsschlüssel CITESwoodID zur makroskopischen Erkennung der geschützten Hölzer entwickelt und fortwährend an die jeweils aktuellen CITES-Listungen angepasst. Das Tool hat sich seitdem als Instrument im praktischen Vollzug der Holzartenerkennung etabliert.

Für eine mobile Anwendung der Datenbank auf Smartphones und Tablets wurden im Jahr 2020 Apps der CITESwoodID für Android®-, iOS®- und UWP®-Betriebssysteme programmiert. Diese ermöglichen einen mobilen Zugang zu den Beschreibungen von 46 CITES-geschützten und 34 Handelshölzern, die leicht mit den CITES-Arten verwechselt werden können. Die Apps stehen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch als kostenloser Download in den jeweiligen Stores zur Verfügung.

macroHOLZdata

Die anatomische Bestimmung und Beschreibung der wichtigsten international gehandelten Hölzer ist von großer praktischer Bedeutung für den Holzhandel, für holzverarbeitende Betriebe, Sachverständige und Kontrollbehörden. Hier hat sich die Datenbank macroHOLZdata, entwickelt an der Vorgängereinrichtung des Thünen-Instituts für Holzforschung, als äußerst hilfreiches Instrument erwiesen.

Die computergestützte Datenbank enthält eine dialoggeführte Erkennung und Bestimmung von 150 heimischen und nicht-heimischen Handelshölzern anhand makroskopischer, mit bloßem Auge und/oder Lupe erkennbarer Merkmale. Darüber hinaus enthält die Datenbank praxisrelevante Informationen über die Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten der Hölzer. Zusätzlich kann gezielt nach Holzarten gesucht werden, von denen ein vorgegebenes Eigenschaftsprofil gefordert wird.

Auch diese Datenbank wurde als App für Smartphone und Tablets programmiert und steht seit Mai 2022 kostenfrei zum Download in den beiden Stores Apple-Store und Google Play in Deutsch, Englisch und Spanisch zur Verfügung. Die App eignet sich besonders auch für die digitale Aus- und Weiterbildung.