INSPIRE-Knoten

Die INSPIRE-konforme Bereitstellung von Daten ist mit erhöhten Anforderungen an die Geodaten-Infrastruktur verbunden. Hierfür stellt das Zentrum für Informationsmanagement den INSPIRE-Knoten bereit. Über den Knoten werden Umweltdaten nach harmonisierten Schemata veröffentlicht und von der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) und dem europäischen INSPIRE-Datenportal ausgelesen.

Das Thünen-Institut steht hierbei in stetem Austausch mit der internationalen Gemeinschaft in den INSPIRE-Thematic-Clustern, um offene Fragen zu klären und die Diskussion zur Datenbereitstellung mitzugestalten. Auf Bundesebene kooperiert das Thünen-Institut gemeinsam mit der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und dem Umweltbundesamt (UBA) für eine Vereinheitlichung von Bodenmonitoring-Daten des Anhangs III. Hierbei werden zum Beispiel Beschreibungen von Aufnahmeverfahren vereinheitlicht und für alle deutschen Behörden nutzbar veröffentlicht.