Walther Herwig III, 409. Reise

Dauer:   18. bis 29. September 2017

Fahrtgebiet:    Nordsee

Zweck der Reise:    Internationaler Heringslarvensurvey in der Nordsee (IHLS) 

Die Reise ist Teil des internationalen Heringslarvensurveys. Die Untersuchungen dienen zur regelmäßigen Erfassung der Häufigkeit und Verteilung von Heringslarven in den Laichgebieten der herbstlaichenden Nordseehering-Bestände. Sie werden vom ICES koordiniert und in dieser Form seit 1972 durchgeführt.

An den „International Herring Larval Surveys“ (IHLS) beteiligen sich neben der Bundesrepublik Deutschland auch andere Nordsee-Anrainerstaaten. Die Ergebnisse bilden eine wichtige, von der Fischerei unabhängige Grundlage zur Bestandsabschätzung und gehen in die Festlegung der wissenschaftlichen  Fangquoten-Empfehlung mit ein.

Auf dieser Fahrt sollen Laichgebiete um die Orkney- und Shetland-Inseln (zwischen 58° und 60°N) und auf Bänken vor der schottischen Küste (zwischen 56° und 58°N) untersucht werden.

Wissenschaftliche Fahrtleitung: