Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Institut für Holzforschung des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Hamburg sucht vorbehaltlich einer endgültigen Projektbewilligung zum 01.06.2021 befristet für 24 Monate

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

für die Bearbeitung eines Forschungsvorhabens im Arbeitsbereich „Gesundheit und Verbraucherschutz“.

Das Thünen-Institut für Holzforschung ist ein experimentell arbeitendes Forschungsinstitut, das sich mit vielen Aspekten der stofflichen Nutzung von Holz und anderen Materialien auf Basis von Lignocellulose beschäftigt. Die naturwissenschaftliche Expertise ist stark interdisziplinär ausgeprägt und reicht von grundlegenden Forschungsfragen bis zu angewandten Problemstellungen. Das Thünen-Institut für Holzforschung berät das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in allen Fragen zur stofflichen Holznutzung.

Im Rahmen dieses drittmittelgeförderten Verbundprojekts mit mehreren Partnern sollen die Grundlagen einer Methode zur produktionsnahen Bestimmung von flüchtigen Terpenen erarbeitet werden. Es ist das Ziel eine robuste Messtechnik zu etablieren, die eine Produktionskontrolle und -überwachung im Hinblick auf die Emissionscharakteristik von Holzprodukten ermöglicht.

Aufgaben: 

  • Entwicklung und Bewertung von Methoden zur schnellen Bestimmung der Emissionscharakteristik von Holzprodukten
  • Analyse von Parametern und Einflussgrößen hierbei
  • Kooperation und Kommunikation mit Partnern der Industrie
  • Auswertung von Versuchsdaten mit anerkannten wissenschaftlichen Methoden
  • Vertretung des Projekts auf wissenschaftlichen Tagungen und Veranstaltungen, Verfassen von Publikationen und Berichten gegenüber dem Geldgeber in deutscher Sprache
  • Anleitung der technischen Assistenz

Anforderungsprofil: 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Diplom, M.Sc.) in der Fachrichtung Holzwirtschaft oder Holzwissenschaften, Materialwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Verständnis für die Bestimmung und Bewertung von Emissionen von Holzprodukten und / oder spektroskopische Analysetechniken
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Auswertung von Versuchsergebnissen mittels statistischer Verfahren
  • Fähigkeit zu eigenständigem und systematischem Arbeiten
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit, Belastbarkeit, persönliches Engagement, sicheres Auftreten werden vorausgesetzt
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Es besteht neben den dienstlichen Aufgaben die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation. Die eigenen erzielten Arbeitsergebnisse können für die Promotion verwendet werden.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu anderen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiter*innen wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und flexible Arbeitszeitmodelle.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich n ach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Martin Ohlmeyer (E-Mail: Martin.Ohlmeyer@thuenen.de; Tel.: 040-73962-635).

Bitte richten Sie Ihre elektronische Bewerbung (bevorzugt als ein pdf-Dokument) mit tabellarischem Lebenslauf sowie Zeugnisabschriften unter dem Kennwort „2021-077-HF-FNR-Wiss“ bis zum 16.04.2021 an 

hf@thuenen.de

 

Thünen Institut für Holzforschung

Leuschnerstr. 91 c

21031 Hamburg

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen