Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w, m, d) (Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt und Interesse am Ökologischen Landbau)

Das Institut für Ökologischen Landbau des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, forscht am Standort Trenthorst an umweltfreundlicheren, tiergerechteren und effizienteren Systemen des Ökologischen Landbaus und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für vier Jahre

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter *in (w, m, d)

(Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt und Interesse am Ökologischen Landbau)

in Vollbeschäftigung für das Projekt „Betriebswirtschaftliche Analysen ökologischer Produktionssysteme“.

Die Beschäftigung dient der eigenen wissenschaftlichen Weiterbildung auf dem Gebiet inter- und transdisziplinärer Forschungsmethoden und soll u.a. für künftige Leitungspositionen beim Auf- und Ausbau landwirtschaftlicher Praxis-Forschungs-Netzwerke sowie einschlägige, wissenschaftsbasierte Beratungsaufgaben qualifizieren. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).

Aufgabe der zu besetzenden Stelle ist es, die auf der Versuchsstation, aber auch auf Praxisbetrieben erarbeiteten Innovationen – u.a. mit Bezug auf Klimarelevanz (Mitigation, Adaptation) – ökonomisch zu bewerten. An diese von Praxis, Beratung und Politik benötigten Bewertungen werden hohe Anforderungen gestellt: Zum einen müssen produktionstechnische und betriebswirtschaftliche Daten für Teilbereiche eines Landwirtschaftsbetriebs sinnvoll zusammengeführt werden, zum anderen müssen dabei auch die Spezifika des systemischen Wirtschaftens im Ökologischen Landbau und dessen Impact auf die Agrarsysteme insgesamt beachtet werden. Dies erfordert einen intensiven interdisziplinären Austausch mit den naturwissenschaftlich ausgerichteten Forscher*innen. Die betriebswirtschaftlichen Orientierungsdaten, die durch diese Zusammenarbeit generiert werden, sollen mit verschiedenen Akteuren (Wissenschaft, Beratung, Praxis) reflektiert werden.

Die Stelle ist in Trenthorst (Schleswig-Holstein) angesiedelt und direkt dem Institutsleiter zugeordnet. Es findet eine enge Kooperation mit dem Thünen-Institut für Betriebswirtschaft statt (regelmäßige Dienstreisen nach Braunschweig).

Tätigkeitsprofil:

  • Betriebswirtschaftliche Kalkulationen und Analysen von Produktionssystemen und Forschungsinnovationen auf der Versuchsstation in Trenthorst und auf ökologisch wirtschaftenden Praxisbetrieben
  • Zielgruppengerechte Aufbereitung der Erkenntnisse (für Beratung und landwirtschaftliche Praxis)
  • Organisation, Durchführung und Auswertung von Datenerhebungen und Workshops
  • Erstellung von Diskussionspapieren, Berichten, Vorträgen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Diskussion der Ergebnisse mit Wissenschaftler*innen, Berater*innen und der landwirtschaftlichen Praxis

Fachliches und persönliches Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (M.Sc., Univ.-Dipl.) der Agrarwissenschaften mit ökonomischem Studienschwerpunkt (z.B. Fachrichtung Agrarökonomie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, Agribusiness)
  • Fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrung in der ökonomischen Analyse von landwirtschaftlichen Produktionssystemen
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des ökologischen Landbaus
  • Kenntnisse in der Interpretation von naturwissenschaftlichen Ergebnissen
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von Kalkulationsinstrumenten (u.a. Excel)
  • Erfahrung in der Erhebung von Daten auf landwirtschaftlichen Betrieben ist von Vorteil
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten in interdisziplinären Projektzusammenhängen – auch mit der landwirtschaftlichen Praxis; Interesse an fachübergreifenden Fragestellungen in anwendungsorientierten Kontexten
  • Bereitschaft zur Diskussion mit Wissenschaft, Beratung und Praxis
  • Fähigkeit zur raschen Analyse komplexer Sachverhalte, schnelle Auffassungsgabe, kritische Urteilsfähigkeit
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit
  • Kreative, offene, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise sowie Offenheit für neue und unkonventionelle Ideen und Konzepte
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und betriebswirtschaftliche Ergebnisse verständlich und zielgruppengerecht darzustellen
  • Arbeiten im ländlichen Raum auf einer Versuchsstation
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft und Fähigkeit zu mehrtägigen Dienstreisen (PKW-Führerschein)

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen, sowie eine intensive interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Hinweis zur Befristung nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG: Bewerber*innen mit abgeschlossener Promotion finden in diesem Auswahlverfahren keine Berücksichtigung.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Gerold Rahmann (Tel. 04539 8880 200; gerold.rahmann@thuenen.de).

Bewerbungen mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf (Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang) sowie Zeugniskopien (inkl. Schulabschlusszeugnis) werden bis 08.12.2020 unter Nennung der Kennziffer 2020-242-OL bevorzugt elektronisch (als ein pdf-Dokument) erbeten an

ol-bewerbungen@thuenen.de

 

Thünen-Institut für Ökologischen Landbau

‚2020-242-OL‘

Trenthorst 32, 23843 Westerau

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen