Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Kartierung)

Das Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.06.2024

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Kartierung)

zur Mitarbeit im Projekt ‚Aufbau eines Moorbodenmonitoring für den Klimaschutz – Offenland (MoMoK)‘.

Die Stelle ist in einer Arbeitsgruppe angesiedelt, die sich in nationaler und internationaler Forschung mit organischen Böden befasst. Organische Böden sind von besonderer Bedeutung für den Klimaschutz, da diese Böden durch einen hohen Vorrat an organischem Bodenkohlenstoff gekennzeichnet sind. Änderungen im Kohlenstoffvorrat, z.B. durch Entwässerung für eine landwirtschaftliche Nutzung, müssen im Rahmen der nationalen Treibhausgasberichterstattung berichtet und angerechnet werden.

Das Thünen-Institut für Agrarklimaschutz wird im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein bundesweites Moorbodenmonitoring etablieren, um Auswirkungen von landwirtschaftlicher Nutzung und von Klimaschutzmaßnahmen auf die Kohlenstoffvorräte organischer Böden zukünftig in Abhängigkeit wichtiger Einflussgrößen präziser berichten zu können. Die Untersuchungsstandorte umfassen landwirtschaftlich genutzte organische Böden sowie vernässte und naturnahe Standorte. Die Arbeitsschwerpunkte der Stelle liegen in der Vor- und Nachbereitung der Probennahmen, in der wissenschaftsbasierten bodenkundlichen Aufnahme der Moorboden-Monitoringstandorte unter Führung und Anleitung des Feldteams sowie in der wissenschaftlichen Qualitätssicherung.

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Organisatorische und fachliche Leitung eines Geländeteams (insgesamt drei Personen)
  • Organisation und Durchführung mehrtägiger bundesweiter Geländekampagnen zum Aufbau der Monitoringstandorte
  • Wissenschaftsbasierte Standorterkundung, Vermessung, Bodenansprache nach Bodenkundlicher Kartieranleitung (KA5) und Entnahme von Bodenproben
  • Planung und Koordination der Installation von standortkundlicher Messtechnik zur Erfassung der Grundwasserflurabstände und der Geländehöhenänderungen
  • Befragungen von Nutzern und Eigentümern zur Flächennutzung und -historie
  • Plausibilitätsprüfung, wissenschaftliche Qualitätssicherung, Dokumentation und grundlegende Auswertung der erhobenen Felddaten
  • Unterstützung der wissenschaftlichen Auswertung der Projektergebnisse

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (M.Sc. oder Univ.-Diplom) im Bereich Umweltwissenschaften, Agrarwissenschaften, Geographie, Geowissenschaften oder vergleichbare Studiengänge
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Bodenkunde erforderlich
  • Erfahrung in der Moorkunde, insbesondere in der Kartierung von Moorböden, von Vorteil
  • Kenntnisse zur Landwirtschaft und zur Hydrologie von Vorteil
  • Erfahrung mit standortkundlicher Messtechnik (z.B. Pegeldatenlogger, Nivelliergerät) von Vorteil
  • Hohe Motivation, Belastbarkeit, körperliche Fitness, selbstständige und genaue Arbeitsweise sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Bereitschaft zu regelmäßigen mehrtägigen und bundesweiten Dienstreisen zwingend erforderlich
  • Führerschein der Klasse B zwingend erforderlich

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Dr. Stefan Frank (stefan.frank@thuenen.de, 0531-596 2621).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien bis zum 30.11.2020 unter dem Kennwort 2020-252-AK/MoMoK-Kartieren an

ak@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65

38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen