Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Regionalisierte Analysen zur Bewässerung in Deutschland)

Das Institut für Ländliche Räume des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollbeschäftigung befristet für vier Jahre

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)
(„Regionalisierte Analysen zur Bewässerung in Deutschland“)

zur Bearbeitung des Teilprojekts C „Regionalisierte Analysen zum Bewässerungsbedarf und zur Bewässerungswürdigkeit für Deutschland im Klimawandel“ im Verbundprojekt „Landwirtschaftliches Wassermanagement in Deutschland“ (LAWAMAD).

Die Beschäftigung erfolgt zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung. Die Ausschreibung richtet sich daher vornehmlich an Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Arbeitsverhältnis eine Promotion anstreben. Das Thünen-Institut kooperiert in diesem Zusammenhang mit diversen Universitäten. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Das Verbundprojekt LAWAMAD hat die Aufgabe, Optionen zur Verbesserung des Wassermanagements in Agrarlandschaften Deutschlands zu analysieren. Ziel des Teilprojektes C ist die Entwicklung eines Ansatzes, der es erlaubt, den derzeitigen und den zukünftigen Wasserbedarf zur Bewässerung landwirtschaftlicher Intensivkulturen unter Klimawandel flächendeckend auf der Gemeindeebene für Deutschland abzuschätzen.

Die Stelle ist im Bereich „Ressourcennutzung, Umwelt- und Naturschutz“ des Thünen-Instituts für Ländliche Räume angesiedelt (www.thuenen.de/lr-Forschungsprofil).

Aufgaben:

  • Durchführung einer regional differenzierten Analyse zur derzeitigen und zur zukünftigen Beregnungsbedürftigkeit unter Klimawandel in Deutschland
  • Abschätzung und Beschreibung der bisherigen Entwicklung beregneter Flächen und der verwendeten Beregnungstechnologien
  • Erarbeitung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Präsentation der Projektergebnisse auf Workshops und Fachtagungen
  • Erstellung des Projektberichtes

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Guter Abschluss eines Universitätsstudiums der Geoökologie, Agrar- oder Geowissenschaften oder vergleichbarer Fachdisziplinen (M.Sc., Univ.-Dipl.)
  • Ausgewiesene bodenkundliche und bodenphysikalische Kenntnisse in Bezug auf das System „Boden – Pflanze – Klima“
  • Fachliche Expertise im Bereich der (Boden-)Hydrologie und der Modellierung des Bodenwasserhaushaltes erwünscht
  • Gute Kenntnisse von Methoden zur quantitativen, räumlich differenzierten Analyse unter Einsatz von EDV-gestützten Modellen erwünscht
  • Gute Kenntnisse in der Auswertung und Analyse von Massendaten erwünscht
  • Gute Kenntnisse im automatisierten Umgang mit GI-Systemen erwünscht

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und Begeisterungsfähigkeit
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • Selbstständige und eigenverantwortliche, zielorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar und verständlich auszudrücken
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, sozioökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinärem Austausch, Nähe zu aktuellen politikrelevanten Fragestellungen sowie Kontakten zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen und Organisationen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiter*innen wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Peter Kreins (E-Mail: peter.kreins@thuenen.de, Telefon: 0531/596-5514) zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) sind online in einer PDF-Datei unter dem Kennwort 2020-129-LR05 bis zum 22. Juli 2020 (Eingang im Institut für Ländliche Räume) zu richten an:

lr-bewerbungen@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Ländliche Räume

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2020-129-LR05

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen