Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Wissenschaftler*in (w/m/d) (Gartenbauökonomie, Agrarökonomie)

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht im Rahmen einer Mutterschutzvertretung zum 21. Juli 2020 für die Dauer von 14 Wochen

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Gartenbauökonomie, Agrarökonomie)

in Teilzeit mit bis zu 70 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 27,3 Std./wchtl.) für das Forschungsprojekt ‚Vernetzung, Synergien und Transfer Gartenbau 4.0: HortiCo 4.0‘. Voraussichtlich wird sich eine Elternzeitvertretung für bis zu sechs Monate anschließen.

Tätigkeitsprofil:

  • Zusammenarbeit mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten der BMEL-Richtlinie über die Förderung von Innovationen für einen Gartenbau 4.0
  • Förderung von Synergien zwischen diesen Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Inhaltliche und technische Organisation von Workshops und Tagungen
  • Unterstützung des Wissenstransfers aus diesen Projekten in die allgemeine und die Fachöffentlichkeit, z. B. durch das Schreiben von Zeitschriftenartikeln oder die Organisation und Durchführung von Messeauftritten
  • Erstellung von Berichten, Vorträgen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitäts- oder Hochschulstudium (Univ.-Dipl./M. Sc.) der Gartenbauwissenschaften (Schwerpunkt Ökonomie) oder der Agrarwissenschaften (Schwerpunkt Agribusiness oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus)
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Interesse an neuen Technologien
  • Wissen über gartenbauliche Produktionssysteme sind erwünscht
  • Erfahrungen in der inhaltlichen und technischen Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, wie Workshops oder Kongressen
  • Erfahrungen in Teamarbeit sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • Analytisches Denken, zielorientierter Arbeitsstil, kritische Urteilsfähigkeit
  • Hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Eignung zur team- und projektbezogenen selbstständigen Arbeitsweise
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen mündlich und schriftlich klar und verständlich zu präsentieren
  • Bereitschaft und Verfügbarkeit für Reisetätigkeiten im In- und Ausland (Pkw-Führerschein und Flugtauglichkeit), verbunden mit einer hohen Flexibilität

Die Mitarbeit im Projekt erfordert regelmäßige ein- und mehrtägige Dienstreisen, u. a. mit Bahn und Pkw.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Walter Dirksmeyer zur Verfügung: (Email: walter.dirksmeyer@thuenen.de; Tel. 0531 – 596-5136).

Bewerbungen, vorzugsweise elektronisch (als ein pdf-Dokument), mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien sind bis zum 03. Juli 2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-116-BW/10 zu richten an:

bw@thuenen.de

Dir. u. Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Institut für Betriebswirtschaft

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen